Posts mit dem Label Liebe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Liebe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 17. November 2016

[Blogtour] Nimbusmädchen Tour Tag 3 - Faszination Seelenbäume


Einen wundervollen Guten Morgen und herzlich Willkommen zu Tag 3 unserer Blogtour.

An Tag 1 habt ihr schon einiges  über die im Buch herrschende Situation, von Katja erfahren, an Tag 2 bekamt ihr einen Überblick über die Protagonisten von  Nicole.

Heute ist ein weiters zentrales Element an der Reihe, das die beiden Bücher von Emily Thomsen auszeichnet und zwar die Seelenbäume.

Ich ergriff sie und lief neben ihr her durch den Wald, dessen Bäume ich dieses Mal als das wahrnahm, was sie in Wirklichkeit waren. Lebendige Wesen, Kraftschöpfer, Seelenbäume. [...] Ich spürte die Energie, die von ihnen ausging. Sie kribbelte auf meiner Haut, als ob die Seelen mich damit streichelten. »Sie heißen dich willkommen.« Überrascht sah ich sie an. »Sie wissen, dass ich hier bin?« Natalitsa nickte. »Sie spüren die Anwesenheit einer Hüterin.« 

 Die Seelenbäume sind gekennzeichnet durch ihr mächtiges und gleichzeitig liebliches Auftreten. Der Stamm ist so dick, dass ihn nicht einmal 2 Menschen mit ihren Armen umfassen können. Die Zweige bilden ein gewaltiges Blätterdach, dass man sich nicht schöner vorstellen kann. Die Baumkrone wird zudem von einer Art goldenen Nebel umgeben, welcher die Blätter wie Blütenstaub umspielt, so in der dieser Art und Weise bringt uns Emily Thomsen diese zauberhaften Bäume näher.


Ich muss sagen ich finde die Grundidee und auch die Umsetzung der Bäume und die Tatsache, wie die Autorin sie uns näher bringt unheimlich schön und vor allem besonders.

"Wärme, Liebe, Geborgenheit und Bedauern. Ich spürte alles und wusste gleichzeitig, dass es nicht meine Gefühle waren."
Die Hüterinnen, so wie Naemi eine ist, beschützen die Seelen und die entstandenen Seelenbäume und so war es Naemis Aufgabe Tyrzon aufzuhalten Aka zu unterwerfen, denn er will die Seelenbäume vernichten und das Volk der Leilanie auslöschen.

Doch was ist so besonders an diesen Seelenbäumen, außer ihr wahrhaftig besonders Auftreten?


Innig verbunden Seelen wird die Wahl gewährt ihre Seelen auf ewig zu verbinden. Sie können eine spezielle Verbindung eingehen und ihre Lebenskraft aus einem gemeinsamen entstandenen Seelenbaum ziehen, wenn sie sich für ewig für einander entscheiden. 

Diese Verbindung verbindet die verbunden Seelen über den Tod hinaus miteinander und formt die Seele zu der stärksten Ausformung, die sie annehmen kann. 
Der Seelenbund, der verbunden Personen, soll alles überdauern und ist ein ganz besonderer Segen sein, der den beiden Liebenden gewährt wird. Daher sollte man gut abwägen welche Folgen die Entscheidungen haben kann sich auf einen Seelenbund einzulassen.

Was passiert wenn ein Seelenbaum zerstört wird?


Die beiden verbunden erleiden zu aller erst einmal quälenden Schmerzen aufgrund der Tatsache, dass sich die beiden verbunden Seelen im Seelenbaum kanalisieren sind und so mit dem Baum in Verbundenheit stehen. Anschließend wird der Baum seine Blätter verlieren und auch der Nebel wird langsam verschwinden, bis der einst prächtige Baum nur noch ein Schatten seiner selbst ist.

Zudem verlieren die beiden verbunden ihre Kräfte und der Seelenbund erlischt.

Mehr über die Spannende Thematik von "Seelenliebe und Seelenbunde" werdet ihr von der lieben Astrid am 19.11 und somit am vorletzten Tourtag erhalten. Seid gespannt :)


Ich hoffe ich konnte euch die Faszination rund um die wunderschönen Seelenbäume etwas näher bringen und euch auf jeden Fall neugierig machen.


Natürlich gibt es jetzt an dieser Stelle auch noch etwas zu gewinnen:





1. Preis: Nimbusmädchen 1+2 als signiertes Taschenbuch
2. Preis: eine Seelenkette
3. Preis: ein Goodiepaket
Teilnahmeschluss: 20.11.16 23:59 Uhr

Um in den Lostopf zu springen beantwortet mir bitte folgende Frage:

Gibt es einen Person mit der ihr euch vorstellen könnten eine Seelenbund einzugehen und so einen Seelenbaum zu erschaffen, wenn ja welche Person wäre das und warum?
Wenn nein, was spricht dagegen?

Teilnahmebedingungen findet ihr hier * Klick *



Unser Tourplan im Überblick:

15.11. Die Situation
16.11. Die Protagonisten im Profil
17.11. Die Faszination der Seelenbäume
18.11. Das Volk der Leilani und ihre Hüterinnen
19.11. Seelenliebe überdauert alle Zeiten
20.11. Einblicke und Ausblicke - ein Interview mit Emily Thomsen



Donnerstag, 27. Oktober 2016

[Rezension] Catch the Billion$ Baby - Jane S. Wonda


Ein Milliardär.
Eine Frau.
Ein großer Haufen Geld
und
ein Plan....


Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum :12.09.2016
  • Verlag :  Selfpublishing
  • ISBN: B01M1DN9SO
  •  333 Seiten
  • Genre: Erotik, Adult

Sonntag, 5. Juni 2016

[Rezension] Being Beastly - Jennifer Alice Jager


Valeria ist eine Augenweide und sie gibt stets ihr bestes um eines Tages einen guten Mann zugewiesen zu bekommen.
Doch dann ändert sich alles, als sie erfährt welchen Gatten sie bekommen soll.
Sind die Gerüchte über den Fluch war?
Wird Valeria ihr Schicksal akzeptieren?


Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :02.06.2016
  • Verlag : Impress
  • ISBN: 9783646602562
  • E-Buch Text
  • Genre: Fantasy/Märchenadaption
  • Art: Einteiler

Mittwoch, 3. Februar 2016

[Rezension]: Morgentau - Jennifer Wolf




„Es war eine Mutter die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer den Herbst und den Winter…“
Ein Buch, das zu Tränen rührt – so könnte man Jennifer Wolfs Werk am besten beschreiben – Eine Geschichte die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Freitag, 14. August 2015

[Rezension]: Margo Spuren - John Green


Sie ist ein Geheimnis
Sie ist eine Wundertüte
Sie ist Margo Roth Spiegelmann und sie ist sein geheimnisvolle Wundertüte
Das Mädchen von nebenan, welches doch meilenweit entfernt ist für ihn!

Eckdaten:



  • Erscheinungsdatum: 08.02.2010
  • Verlag : DTV
  • ISBN: 9783423086448
  • Flexibler Einband 336 Seiten
  • Genre: Schicksal/Liebe
  • Art: Einteiler

Donnerstag, 2. April 2015

Die Tage in Paris - Jojo Moyes


Zwei Liebesgeschichten getrennt durch die Zeit!
Was die beiden verbindet?
Ein Gemälde!

Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum: 23.01.2015
  • Verlag : Rowohlt TB.
  • ISBN: 9783499267901
  • Flexibler Einband: 112 Seiten
  • Genre: Romantik
  • Art: Einteiler ( Vorgeschichte)

Mittwoch, 14. Januar 2015

Eternity - Wächter der Muse - Andalie Herms




Ein Romantasy Roman mit vielen liebenswerten Eigenschaften
Zwei Charakter die man einfach gern haben muss!
Taucht ein diese zauberhaft Welt!

Sonntag, 21. Dezember 2014

Pandemonium - Lauren Oliver


Einen geliebten Menschen zu verlieren ist schwer!
Manchmal wirft es dich aus der Bahn und manchmal erweckt es nie geahnte Lebensgeister in dir und die steigst auf wie ein Phoenix aus der Asche!

Samstag, 16. August 2014

Die Sechs (Prequel Welten-Nebel Tetralogie) - Anja Buchmann

Habe leider noch kein Bild von der Neuauflage gefunden, also habe ich es kurzerhand fotografiert
Sechs Auserwählte - 3 jungen 3 Mädchen - ausgestattet mit besonderen Kräften
Noch die Sechs nichts von ihrem Schicksal, aber das wird sich bald ändern.
Lass dich in entführen in die Welt von Cytrias und ihren Bewohnern!

Samstag, 8. Februar 2014

Schicksalsspieler


Mein Dank geht an dieser Stelle an die Autorin Tina Jannik & den Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, die mir freundlicherweise ein Rezensionexmplar zukommen ließen. Hat mich wirklich sehr gefreut, dass Buch in meinen Briefkasten vorzufinden!


Eine Liebe, die zu Beginn hoffnungslos scheint. Eine Protagonistin die sich in Tagträume flüchtet. Ein Mann, der nicht weiß was er will.  All diese Aspekte finden sich in dieses Buch, das die Liebe zweier Personen beschreibt, die komplizierter nicht sein könnte!

Eckdaten zum Buch:

Erscheinungsdatum: 15.10.2013
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN: 9783862652884
288 Seiten

Autor:

Tina Janik wurde 1976 in Berlin geboren. Sie studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie und arbeitete später als Dramaturgin, Producerin und Drehbuchautorin. „Schicksalsspieler“ ist ihr erster Roman.
Klappentext:

Da ist dieser Traum, den Lola immer wieder träumt. Da ist dieser blinde Fleck, der in Ryos Seele wütet. Da sind zwei Menschen, die sich lieben und doch nicht zusammenfinden. Ryo liebt Lola, ja, doch gleichermaßen fürchtet er sie. Diese Naturgewalt, diese ungestüme Energie. Lola ist das pralle Leben. Sie ist die volle Dröhnung. Zwei unmögliche Gegensätze, die sich wie wahnsinnig anziehen und gleichermaßen abstoßen. Immer wenn Lola Ryo näher kommt, flüchtet er. Wie getrieben reist er durch die Welt, während Lola fast verzweifelt. Wie nur kann sie seiner habhaft werden und ihn von der Möglichkeit einer Beziehung überzeugen?

Cover:

Auf dem Cover sind zwei Liebende die sich unter Wasser küssen zu sehen. Der Titel "Schicksalsspieler" ragt, in roter Schrift, deutlich von dem sonst blau-weißen Hintergrund hervor. Aufgrund des Coverbildes unter Wasser kann man schon erahnen, dass in diesem Buch das Wasser, oder wie hier das Meer eine bedeutende Rolle einnehmen werden. Das Cover finde ich wirklich sehr passen und auch für einen Roman mit Hauptthema Liebe sehr schön gestaltet.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist grundsätzlich sehr angenehm (regt auch ein zum Schmunzeln an) und man kann es daher leicht und flüssig gelesen werden, dennoch stopert man ab und zu über sprachliche Hindernisse, beispeilsweise das auf einer Seite zweimal die selbe Redewendung kurz hintereinander. Dies ist keineswegs schlimm, ist mir aber ausnahmsweise aufgefallen, denn normalerweise gehen solche Dinge gerne an mir vorbei. ;)

Protagonisten:

Zum einen hätten wir hier Ryo, einen jungen Halbjapaner, der den Tod seiner Mutter nicht verkraften zu scheint und sich immer wieder in seine Kunst flüchtet. Der Künstler selbst scheint Angst haben sich zu binden und läuft daher auch von der Verantwortung weg, die eine feste Beziehung mit sich bringen würde.
Die zweite Hauptprotagonistin ist Lola,welche mit ihrer Freundin eine Berliner WG bewohnt. Lola ebenfalls Künstlerin wirkt oft etwas Naiv, was das Thema Liebe angeht und stürzt sich Halsüberkopf in diverse Techtelmächtel auch prägt sie, dass Buch immer wieder mit Sexszenen.

Positiv aufgefallen:

Besonders hervorheben möchte ich, da es in diesem Buch zu vielen örtlichen Wechseln kommt, dass ich wirklich beeindruckt war wie gut die einzelnen Ort jeweils beschrieben waren. Dies hat es mir ermöglicht mir die Umgebung sehr gut  vorstellen können.

Meinung:

So nachdem ich das Buch nach 4 Tagen beendet hatte, habe ich mir meine Gedanken darüber gemacht - ich und Liebesgeschichte - eine Beziehung die meistens scheitert, dennoch war ich positiv überrascht von Tina Janik's Werk, denn ehrlicherweise muss ich zugeben das ich Null Erwartungen hatte, eben wegen meine nicht vorhanden Affnität zu diesem Genre!
Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und überzeugen auch mit ihrer menschlichen Handlungsweise, dass ist mir persönlich sehr wichtig, denn es gibt nichts das mich mehr stört, als hölzerne und nachvollziehbar handelnde Protagonisten. Die zuvor eben angesprochenen Sexseznen sind keinesfalls mit den von Shades of Grey zu vergleichen, da es sich um sauberen Sex handelt (sauber Sex...mhm...mir fällt gerade kein besserer Ausdruck rein). Kein Schnickschnack, keine sadistischen Gelüste einfach nur Sex und das bewerte ich durchaus positiv. Auch wird das Ende für so manchen überraschende sein - ich als Thriller/Krimileser habe mir das Ende in etwa so vorgestellt.

Nun zur Bewertung, wobei ich mir bei diesem Buch etwa schwer tue - eigentlich würde ich gerne 3,5 Sterne geben, da es für mich kein 4 Sterne Buch ist (allein schon wegen Liebesroman und so....), dennoch habe ich mich auf 4 Sterne geeinigt, da es für Fans dieses Genres ein empfehlenswertes Buch ist!


4 von 5 Sterne


Weitere Details: Die Urheberrechte für Cover und Klappentext unterliegen dem Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf