Posts mit dem Label Jeanne D'arc Talk werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Jeanne D'arc Talk werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 6. März 2016

[Jeanne D'Arc Talk] Dies und Das wie das Leben so spielt.....

Meine Lieben!

Wie die ein oder anderen mitbekommen habe ist es in letzter Zeit ungewöhnlich still hier.
Das hat mehrer zum Einen weil vieles sich in privater Hinsicht geändert hat zum anderen ich durch die Uni mehr oder weniger viel zu tun hatte.

Und dann wäre noch das Thema Leipzig.

Aber ich spule mal zum Anfang an zurück.

Montag, 16. November 2015

#Jeanne D'Arc Talk: Buch Wien Verlagsvorstellungen (2)

Willkommen zu Teil 2 meiner Verlagsvorstellung

Mir bis dato unbekannt, dennoch konnte ich mich für diesen Verlag erwärmen. Zwar treffen Indianer nicht gerade den heutigen Zeitgeist im Moment, da alles wie wir wissen Vampirfixiert ist,  aber die historische Romane sind nicht zu verachten. Der Traumfänger Verlag steht für Qualität und ein Buch mit Themenschwerpunkt Indianer, welches nicht ordnungsgemäß recherchiert ist, kommt den Verlag nicht ins Programm. Authenzität und Leidenschaft, diese beiden Nomen beschreiben den Verlag am besten. Sucht man historische Romane mit dem Setting in Nordamerika ist man hier richtig. Für Jung und Alt für jeden ist das passende dabei.

Gegründet:                 2008
Sitz:                             Hohenthann-Schönau
Besonderheit:             spezialisiert auf Bücher rund um Indianer
Genre:                         Historische Romane
Sprache:                      in deutscher Sprache
Bekannte Autoren:     Kerstin Groeper, Ulrich Wißmann

Verlagsempfehlung: 

Im fahlen Licht des Mondes – Kerstin Groeper



Winter 1876. Nach der Schlacht am Little-Bighorn-Fluss und den Sieg über General Custer, haben sich die Cheyenne wie gewohnt in ihre Winterlager zurückgezogen. Auch Moekaé, eine junge Frau, freut sich auf die Ruhe des Winters. Als eines Morgens Kugeln in ihr Tipi schlagen, beginnt für sie eine verzweifelte Flucht. Nach schweren Kämpfen werden die Cheyenne schließlich gestellt und ins Indianer-Territorium deportiert. Dort siechen die Menschen unter schrecklichen Bedingungen dahin. Sie sind das Klima nicht gewohnt, zudem reichen die gelieferten Lebensmittel kaum aus, um den ärgsten Hunger zu lindern. Mit einigen Entschlossenen bricht Moekaé auf, um wieder in ihre angestammte Heimat im Norden zurückzukehren. Mitten im Winter sind die Cheyenne so geschwächt, dass ein Teil der Menschen sich nach einem entbehrungsreichen Weg schließlich im Fort Robinson ergibt. Dort verschlimmert sich die Lage so sehr, dass die verzweifelten Menschen den Ausbruch wagen, unter ihnen auch Moekaé. Sie ist hochschwanger, als sie mitten im Schneesturm von einer Kugel getroffen wird … denn die Soldaten und weißen Siedler beginnen eine gnadenlose Hetzjagd auf die verhassten Indianer.



Überrascht war von den wundervollen Covern des Bookspot Verlags. Die Cover versprechen Thriller auf hohem Niveau und Spannung pur. Als Thrillerliebhaberin war ich von diesem Stand magnetisch angezogen. Frau Kliem war bereit sich geduldig meinen Fragen zu stellen. Schnell war das Eis gebrochen, denn wie sich herausstellt liest auch sie bevorzugt Thriller.

Gegründet:                 2002
Sitz:                            München       
Besonderheit:             Buntstein Verlag Imprint Verlag – 12 – 18 Jahre
Genre:                        Krimi/Thriller, Historische Romane
Sprache:                      in deutscher Sprache

Bekannte Autoren:     Silvia Stolzenburg, Mara Lang, Kaja Bergmann


Frau Kliems persönliche Empfehlung: 

Run von Mara Lang


Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein.
Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren.
Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben …



Bekannt für seine Kriminalrome mit regionalem Hintergrund. Es gibt kaum eine Region für die es im Emons Verlag nicht den passenden Krimi gibt. Frau Emons war bereit mir nach guten Gewissen alle Fragen zu beantworten rund den Verlag.
Ich persönlich liebe die Bücher der Schweizer Autorin Katja Montejano und somit ist mir natürlich auch der Emons Verlag ein Begriff, ich war froh über das kurze und vor allem informative Gespräche.

Gegründet:     1984 von Hermann-Josef Emons gegründet

Sitz:                 Köln   

Genre:             Kriminalromane, Sachbücher

Sprachen:        in deutscher Sprache

Bekannte Autoren: Katja Montejano, Rüdiger Liedtke, Patrick Brosi

Frau Emons Empfehlung: 

Der Blogger von Patrick Brosi




Ein Ruderer verschwindet spurlos aus seinem Boot. Der Vermisste ist der weltweit bekannte Enthüllungsblogger René Berger, der die Pharmaindustrie durch geleakte Insiderinformationen an den Pranger gestellt hat. Wurde er aus dem Weg geschafft? Und was geschah mit der jungen Journalistin Marie Sommer, die dem öffentlichkeitsscheuen Blogger auf der Spur war? Ein intensiver, spannungsgeladener Thriller über die Unmöglichkeit, das richtige Leben im falschen zu führen.

Das wars mit den Verlagsvorstellung, ich hoffe ich konnte euch den ein oder anderen Verlag näher bringen.

Verlagsvorstellungen Teil 1

Sonntag, 15. November 2015

#Jeanne D'Arc Talk Buch Wien - Messebericht


Die BuchWien 2015 ist mit dem heutigen Tag wieder vorbei.

Nach 3 Jahren, dass erste Mal wieder auf der kleinen aber feinen, österreichischen Buchmesse gewesen. Nach Frankfurt dieses Jahr erschien, die Messe gleich noch um ein kleiner aber dennoch war es wirklich sehr schön dort zu sein.

Die Reise in die Bundeshauptstadt Wien begann für mich um 9:00 Uhr morgens.

Linz - Wien (1h 20min) 



Im Zug hatte ich natürlich etwas Zeit und somit gabs erst einmal einen Kaffee und ein Buch, um sich die Zeit zu vertreiben.
Aktuell lese ich Walled City von Ryan Graudin aus dem Hause Rowohlt. Ich befinde mich auf Seite 165 (also nicht einmal der Hälfte), aber bis jetzt bin ich leider noch nicht wirklich überzeugt von diesem Buch. Es ist etwas verwirrend und langatmig, aber es bleiben noch 11 Tage mal sehen wie sich die Geschichte um Dai und Co. weiterentwickelt.

Natürlich durfte der Hut auch nicht fehlen ;) Nun gings auf mit U3 und U2 auf zur Messe

Nach einer halben Stunde ca. hatte ich einen Überblick über die Messe gewonnen, wie gesagt wirklich überschaubar. Etwas enttäscht war ich von der Tatsache das große Verlagsgruppen wie Beltz, Arena usw. leider nur einen Gemeinschaftsstand hatten und kein Vertreter des Verlags vor Ort war. Anders war es bei der Holtzbrinck Gruppe (S. Fischer Verlag, Rowohlt und Droemer Knaur).

Ein Vorteil von der wenig Platz-Politik der Messebetreiber war eindeutig, dass die großen wie auch die keinen Verlagsgruppen einheitliche Stände hatten, so hob sich eigentlich kein Verlag wirklich hervor und auch die kleineren Verlagsgruppen rückten in den Blickpunkt der Besucher.

Meine neusten Verlagsentdeckungen und auch ein kurzer Gespräch mit den Mitarbeiterin von Droemer Knaur könnt ihr euch in meiner zweiteiligen Blogpostreihe Verlagsvorstellungen BuchWien durchlesen *Teil 1* *Teil 2*


Ein bisschen vor 13 Uhr gabs dein ein kleines, österreichisches Bloggertreffen.

Anja von Schreibwahnsinn ,Sarah von Büchermops, Sabrina von Fantasy Books, Martina Riemer von Bookaholics /Martina Riemer Autorin
 
Martinas aktuellstes Buch *Schleichwerbung*
Ich mag den ersten Teil total, den 2ten habe ich selbst noch nicht gelesen 
ABER bald ^-^

Kaffeeklatsch und eine gemeinsam Messerunde, es war wirklich toll mit den Mädels und vor allem haben wir uns endlich persönlich kennengelernt.


Zwar haben wir alle die frühmorgentliche Lesung von Amanda Koch verpasst, dennoch hatten wir das Glück sie persönlich zu treffen und auch das ein oder andere Autogramm zu bekommen (das Foto darf natürlich auch nicht fehlen)




Die Wächter von Avalon JugendFantasy-Trilogie, Band 1 Vertraue darauf, was mit dir geschieht. Eintauchen ins magische Land Amaduria Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett – bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert. Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt. Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint? Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen: Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr. Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung? Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten? 


Goodies gabs auch ein paar. Besonders über die Leseproben des Bookspot verlags freuen mich besonders.







#Jeanne D'Arc Talk: Buch Wien - Verlagsvorstellungen (1)

Hallo ihr Lieben!

Im Rahmen der BuchWien hatte ich die Chance mit den einen oder anderen Verlagsmitarbeitern zu sprechen und diese Chance wurde prompt genutzt umso etwas mehr rund um die ausstellenden Verlagsgruppen herauszufinden.



Zuerst hatte ich die Möglichkeit mit Frau Pferscher, Vertreterin des Droemer Knaur Standes ein kurzes Gespräch zu führen. Der Droemer Knaur Verlag ist vor allem durch die vielen guten Thrillerautoren, die bei Ihnen unter Vertrag stehen in meinem Bücherregal vorhanden. Umso mehr hat es mich gefreut ein bisschen mit Frau Pferscher plaudern zu dürfen.

Gegründet: 1846 damals noch Dampfbuchbinderei Theodor Knaur  (Leipzig), 1902 trat Adalbert Droemer als Verlagsvertreter in den Verlag ein
Sitz: München
Verlagsdach: Holtzbrinck
Genre: Krimi & Thriller, Historisches, Sachbücher, usw.
Sprachen: nur in deutscher Sprache
Bekannte Autoren: Iny Lorentz, Sebastian Fitzek, Veit Etzold, Karen Rose, Val McDermid oder John Katzenbach 


Persönliches Highlight von Frau Pferscher: Die Bücher von Hans Ullrich Grimm

Hans Ullrich Grimm: Der Autor und Jorunalist lebt in der deutschen Stadt Stuttgart und schreibt über die Lebensmittelindustrie. Sein Motto: „Genuss und Gesundheit gehören zusammen“, so ergab es sich dass er mit seinen die Leute zum Umdenken bewegen will. Sie sollen sich bewusster mit ihrem Essen auseinander setzten.

Demnächst erscheint sein neuestes Werk – 

Die Fleischlüge


Wie uns die Tierindustrie krank macht
Fleisch ist reich an Eiweiß, Mineralien und anderen wertvollen Bestandteilen. Vergleichbares gilt für Milch, Eier und Fisch. Doch zu viel Fleisch schadet. Krebs, Alzheimer, Diabetes sind nur einige Krankheiten, die häufiger Fleischgenuss auslösen kann. Grund für den übermäßigen Verzehr sind die extrem günstigen Preise. Und nicht nur die Mengen stellen ein Problem dar. Denn der überwiegende Teil unserer Nahrungsmittel stammt aus industrieller Erzeugung. Auf Leistung gezüchtete Rassen, aufgezogen mit chemisch angereichertem Futter, routinemäßig mit Medikamenten behandelt, liefern Lebensmittel von bedenklicher Qualität. Hans-Ulrich Grimm prangert die ökologisch und ethisch mehr als fragwürdigen Machenschaften der Tierindustrie an und plädiert für einen überlegten, reduzierten und genussfreudigen Umgang mit Fleisch, Fisch und Co.


Als nächstes folgt ein Gespräch mit Frau Mag. Hofbauer, der  Vertreterin von K&S Orac. In Frankfurter konnte ich leider keinen Verlagsmitarbeiter antreffen, so hat es mich sehr gefreut mit Frau Hofbauer ein paar Worte zu wechseln.


Gegründet:1951 von Rudolf Kremayr und Wilhelm Scheriau gegründet
Sitz:Wien
Genre: Sachbücher, Ratgeber, Kochbücher
Sprache: in deutscher Sprache
Bekannte Autoren: Karim El-Gawhary, Niki Glattauer, Paul Lendvai, Eugen Freund und Dolores Schmidinger

Meine Higlights aus diesem Verlag:

Frauen Power auf Arabisch – Karim El-Gawhary


Ohnmächtige, wehrlose graue Mäuse, das ist oft das Bild, das der Westen von arabischen Frauen hat. Meist wird über sie, selten mit ihnen geredet. Nun kommen Araberinnen selbst zu Wort, lassen ihr Leben für sich sprechen. In Porträts und Reportagen erzählt Karim El-Gawhary vom Leben in den dunklen Zeiten der Diktatur, während der Aufstände und in der heutigen arabischen Welt. Da ist Umm Naama, die mit einem Euro am Tag ihre sechsköpfige Familie durchbringt. Mariam, die gegen sexuelle Gewalt am Tahrir-Platz kämpft. Sareen, die Scharfschützin Gaddafis, und die junge syrische Widerstandskämpferin Kouki. Oder die Palästinenserin Kamile, deren Sohn in den Krieg zieht, weil Mama nicht gegen Gott konkurrieren kann. Da ist Manal, die sich als erste saudische Frau beim Autofahren filmen ließ. Oder Umm Khaled, die einzige LKW-Fahrerin Ägyptens, die mit ihrem 30-Tonner durchs Nilland brettert. Karim El-Gawhary hinterfragt Stereotypen. Es geht nicht darum, Dinge schönzureden. Asmaa, eine junge libysche Frauenrechtlerin, sagt: „Es ist wichtig, was wir im, und nicht, was wir auf dem Kopf haben.“ In diesem Buch geht es Darum was arabische Frauen im Kopf haben.


Sein neuestes Buch: „Auf der Flucht



Gegründet:  1997
Sitz:  Neckermarkt
Besonderheit:  Verlag für Debütautoren
Genre: Belletristik, Kinderbücher und Sachbücher
Sprache: Deutsch und viele weitere europäische Sprachen - Niederlassungen in  Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn und Spanien 
Bekannte Autoren: Stan Wolf, Gabriele Aigner, Joanna la Bright

Verlagshighlight meiner Gesprächspartnerin: 

Die Bücher von Stan Wolf



Das Mysterium vom Untersberg
Sind schwarze, orangengroße Steine aus Ägypten die Ursache für eine Verlangsamung der Zeit und für das Verschwinden von Menschen am Untersberg? Wolf begibt sich auf die Suche nach dem Phänomen und macht eine erstaunliche Entdeckung. Ein überaus spannender, auf Tatsachen beruhender Roman, der jeden in seinen Bann zieht.


Mittlerweile liegt Band 7 „Steine der Macht“ auf

Montag, 2. November 2015

Jeanne D'Arc Talk: Lovelybooks Leserpreis!


Hallöchen ihr Lieben an diesem schönen, sonnigem Montag!

Heute zu Allerseelen möchte ich gerne darauf aufmerksam machen, dass es wieder die alljährliche Nomination für den Lovelybook-Leserpreis gibt.

Ihr könnt alle Bücher nominieren die während November 2014 bis Oktober 2015 zum ersten Mal in deutscher Sprache erschienen sind.
Folgende Kategorie stehen hierbei zur Auswahl: Romane, Krimi/Thriller, Fantasy, Jugendbuch, Kinderbücher, Erotik, Sachbücher/Rageber, Liebesromane, Humor und Historische Romane.

Bis auf Humor konnte ich dieses Jahr sogar in jeder Kategorie mindestens 1 Buch nominieren - cool oder?

Jetzt seit ihr gefragt!Nominiert fleißig eure Lieblinge <3 font="">


P.s Klickt auf das Banner in der Sidebar kommt ihr direkt zur richtigen Seite ;)


Dienstag, 20. Oktober 2015

#Jeanne D'Arc Talk: Messe, Frankfurt & wundervolle Leute - Alles rund um die Messe (Teil 1)

Hallo ihr Lieben!

Gerade wird ja das Internet wieder mal von Messeberichten geschwemmt und da dachte ich mir - da machste jetzt einfach mal mit!
Also wenn verwundert das jetzt - meine erste Messe und somit mein erster Messebericht! ;)

Wer mir fleißig auf Facebook gefolgt ist wird ein paar tolle Fotos sicherlich schon gesehen haben - sobald ich im Hotel endlich Internet hatte, habe ich natürlich (wie sollte es auch anders sein^^) Fotos reingestellt.

Aber es war nicht nur meine erste Messe, sondern auch mein erstes Mal in Frankfurt - daher gibts auch ein paar Sightseeing Fotos *also neben den ganzen Büchern*

Samstag, 15. August 2015

#wirbloggenbücher


#WIRBLOGGENBÜCHER

Weil Bücher mehr sind als bloße Worte auf Papier!


Ist eine Buchblogger-Community-Aktion und schließt an die Booktuber-Community-Aktion vor ca. 2 Wochen an, wo euch bereits einige Booktuber Einblicke in ihr buchiges Leben gegeben haben und jetzt sind wir Buchblogger an der Reihe.

Wir wollen euch damit zeigen warum wir das alles hier eigentlich machen und was unsere Beweggründe sind.

Sonntag, 9. August 2015

#Jeanne D'Arc Talk: #BookmeetsGame (Teil 3)


Last but not least! - Teil 3 der Buch/Game-Vorstellung!

Wie auch gestern gliedert sich der Post in folgende Reihenfolge:

Gamevorstellung
Buchvorstellungen

Jugendfreigabe werden wie auch gestern schon gekennzeichnet!

Samstag, 8. August 2015

#Jeanne D'Arc Talk: #BookmeetsGame (Teil 2)


Willkommen zu Teil 2 der  3-teiligen #BookmeetsGame Aktion!

Während gestern nur allgemeine Infos folgten, was sich hinter diesem Hashtag verbirgt folgen heute schon die ersten Buchserien/Bücher zu den betreffenden Spielen.
Zuerst folgt immer einen kurzer Überblick über das Spiel und anschließend die dazugehörigen Bücher, damit ihr eine Ahnung bekommt die Bücher ergänzend oder eigenständig gelesen werden können werde ich dies entsprechend kennzeichnen, ebenso werde ich die Jugendschutzrichtlinien bei den diversen Spielen angeben um die unterschiedlichen Altersgruppen ordnungsgemäß zu kennzeichnen.

Freitag, 7. August 2015

#Jeanne D'Arc Talk: #BookmeetsGame (Teil 1)



Hallo Ihr Lieben!

Wie ihr schon am Bild sehen könnt geht es heute um die beiden größten und bekanntesten Messen in Deutschland.
Zum einen hätten wir die gerade in Köln stattfindende Gamescom (weltweit größte Event zu Computer- und Videospielen) und die im Oktober in Frankfurt (weltgrößte Event der Publishing-Welt) stattfindende Buchmesse.

Sonntag, 26. April 2015

Jeanne D'Arc Talk: Zeilenspringer im Porträt - Faszinstion: Lesen



Hallöchen meine Lieben!

Um was es heute geht? Um eine Facebookgruppe - die sogenannten "Zeilenspringer"! Warum ich euch diese Gruppe vorstelle? Ganz einfach! Da ich dort ganz viele liebe Leute kennengelernt habe mit denen man wunderbar über Bücher und allgemein übers Lesen reden kann. Auch das ein oder andere "Off-Topic"taucht aber auch, dass ist kein Problem, denn ZeilenspringerIn sind eine Gemeinschaft!
Eine Gruppe - eine Gemeinschaft - eine Leidenschaft <3>

Ich habe am 13.4 ein Beitrag gepostet mit drei simplen Fragen und ich bekam prompt Antworten *_*
Und das hier sind die Fragen:

Ich lese seit....Jahren!
Mein erstes Buch war?
Ich lese weil....?
Mein Lieblingsgenre ist...?

Ich lese seit 4 Jahren
Mein erstes Buch was ich mir wirklich selber gekauft habe weil ich es lesen wollte war ein Buch aus der Fear Street Reihe.
Ich lese weil meiner Fantasie beim lesen keine Grenzen gesetzt sind. Und es tut einfach gut nach einem anstrengenden Tag in meine eigene kleine Welt abzutauchen
 
Mein Lieblingsgenre ist auf jedenfall Fantasy und daneben noch Psychohorror
-Saskia


Ich lese seit 5 Jahren
Mein erstes Buch war House of Night
Ich lese weil es Spaß macht und entspannt am liebsten lese ich Fantasy
-Lavinia

Ich lese seit 30 Jahren!
Mein erstes Buch war "Wir vom Zauberbaum " von Enid Blyton
Ich lese weil, ich es liebe in andere Welten abzutauchen und es nichts entspannenderes gibt?
Mein Lieblingsgenre ist Fantasy?
-Jennifer

Ich lese seit….hmm…seit ich lesen kann, aber so richtig
wohl mit 10 (sprich seit 13 Jahren), vorher habe ich Hörspiele geliebt.

An mein erstes Buch erinnere ich mich nicht mehr, aber mein erstes selbstgekauftes Buch war "Die Pfefferkörner", für diese Bücher habe ich mein Taschengeld gespart, auch wenn ich die Bücher noch am selben Tag durch hatte.

Ich lese, weil ich dem Alltag entfliehen möchte, fremde Welten und Orte bereisen, wie es im echten Leben nicht möglich ist. Lesen ist für mich ein Teil des Lebens, Entspannung und Leidenschaft. Lesen verbindet mich mit vielen (virtuellen) Freunden. Ein Leben ohne Bücher wäre sehr traurig.

Mein Lieblingsgenre ist zurzeit Fantasy und Dystopie, obwohl auch einen guten Psychothriller nicht verachte.
-Annette


Ich lese seit ... 20 Jahren. Also seit ich 5 war.
Mein erstes Buch war ein russischer Märchenband der Grimm Brüder. Bis heute eins meiner Lieblingsbücher
Ich lese, weil ich einfach gerne in fremde Welten abtauche. Ich liebe es, mit den Figuren zu leiden und mich zu freuen. Und man kann wunderbar dem Alltag entkommen
Mein Lieblingsgenre ist Fantasy. Aber gegen einen guten Krimi hab ich auch nichts einzuwenden!
-Valentina

Ich lese seit 30 Jahren
Mein erstes Buch…? – Keine Ahnung, als Kind, Trotzkopf,
als Teenager war es „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“
Ich lese weil,….ich meinen Geist gerne erweitere, meine
Gedanken auf Reisen schicken kann und um mich zu informieren.
Mein Lieblingsgenre ist…? Leider Querbeet mit Schwerpunkt
auf Romane mit humorvollem aus dem Leben.
-Bea-Te

Ich lese seit 13 Jahren Mein erstes Buch war ein Bibi und
Tina Buch Ich lese weil es für mich nichts Schöneres als das Lesen gibt. Du kannst nur durch die geschriebenen Worte so viele Emotionen empfinden und das manchmal alle Querbeet kurz hintereinander. Zudem ist es die beste Ablenkung von dem Alltagsstress, weil du in die vom Autor geschaffene Geschichte abtauchen kannst.
Mein Lieblingsgenre ist Fantasy!
-Vanii


Ich lese seit 20 Jahren! Mein erstes Buch war? Umi-Bücher aus der Grundschule Ich lese weil man sich so schön fallen lassen kann? Mein Lieblingsgenre ist High Fantasy?
-Tine

Ich lese seit ... schätzungsweise 10 Jahren
Mein erstes richtiges Buch war Tintenherz ^^
Ich lese, weil es mich einfach entspannt und ich mal in neue, fantastische Welten eintauchen kann  Es ist im Grunde mein Leben und liebe die Geschichten, die die Autoren schreiben.
Mein Lieblingsgenre ist definitiv Fantasy (meist auch gepickt mit Sci-Fi und Dystopie und Märchen)
-Andrea

Ich lese seit....Jahren!- ich lese seit ich denken kann. Erst haben mir meine Eltern vorgelesen; vorwiegend meine Mum, ab 6 habe ich dann selber gelesen und es wurde dann immer mehr. Vermutlich liegt das in der Familie, wir lesen alle mega viel und gern. Quasi eine eigene Hausbib. wenn man es so sehen will
Mein erstes Buch war? -mein erstes Buch mit dem die Fantasysucht angefangen hat war Katie Cat. Sonst waren es die Märchen, die mir die Fantasie zum Träumen gegeben haben
Ich lese weil....?- das ist eine gute Frage. Warum lese ich. Vor allem weil Bücher vor Fantasie sprießen,  sie einen in andere Welten entführen und man über den Tellerrand hinaus zu denken lernt. Lesen heißt für mich abschalten und träumen und welche Frau denkt nicht an einen männlichen Buchcharakter, wenn es um DEN perfekten Mann geht
Mein Lieblingsgenre ist...? Eindeutig Fantasy und Jugendbücher. Alles, was fantastisch ist, ist genau mein Ding. Zwischendurch darf es aber auch gern ein Roman sein oder auch ein Ratgeber zu irgendetwas
-Anna

Ich lese seit 20 Jahren! (Also seit ich lesen kann!!)
Mein erstes Buch war? -> Das ist schwer, da es schon sehr lang her ist, aber ich glaube ich hab mit dem Sams und mit den Bibi Blocksberg Büchern angefangen.

Ich lese weil es toll ist aus der Realität zu fliehen und in eine neue Welt abzutauchen, weil ich mit dem lesen abschalten kann und ich ganz tolle Charaktere kennenlerne ! Mein
Lieblingsgenre ist Jugendliteratur, aber auch Romane und alle anderen Geschichten, die mich interessieren

-Anika

Was ich euch damit zeigen möchte?
Ganze einfach und zwar das wir alle begnadete Leser sind egal was wir lesen, seit wann wir lesen oder warum wir lesen!
Lesen verbindet und unterscheidet nicht in Hautfarbe, politische oder religiöse Einstellung etc.

Vorlieben  gibts aber schon - die man aber auch bei der Befragung erzählen ;P

Es wurden 14 Genre gennant davon:
9 mal Fantasy
1 Querbeet
1 Dystopie
2 Thriller
1 Jugendliteratur

Und noch ein bisschen was heiteres würde man die Durschnittsleseerfahrung messen würde man 18 Jahre erhalten - was darauf schließen lässt, dass wenn man einmal beginnt "Lesen" als Hobby zu sehen, dann kommt man nicht mehr davon los - heißt, dass dann das Lesen eine Sucht ist!? Das wohl eher nicht, ansonsten wäre es aber eine schöne Sucht *_*

(P.s Leider mag sie die dazugehörige Statistik nicht einfügen lassen)

Ich greif‘ mir dann mal mein aktuelles Buch "Vendetta" von Katja Montejano ;)

Eure Jeanne