Donnerstag, 9. Februar 2017

[Rezension] Totenrausch (Band 3) - Bernhard Aichner


Blum liebt ihre Kinder!
Sie macht absolut alles um ihnen ein gutes Leben zu ermöglichen!
Wie weit wird sie gehen?

Das atemberaubende und hochdramatische Finale der Krimi Reihe rund um die Bestatterin Blum.


Eckdaten zum Buch:


  • Erscheinungsdatum: 09.01.2017
  • Verlag : btb
  • ISBN: 9783442756377
  • 380 Seiten
  • Genre: Krimi
  • Art: Trilogie
Autor:

Bernhard Aichner (geb. 1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck/Österreich. Aichner schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Für seinen Thriller Totenfrau erntete er begeisterte Kritiken, er stand damit sowohl in Österreich als auch in Deutschland auf der Bestsellerliste, der Roman wurde in zwölf Länder verkauft, eine Fernsehserie ist in Vorbereitung.

Klappentext:

Das furiose Finale der Totenfrau-Trilogie.

Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. »Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder«, sagt sie. Und: »Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.« Es wäre nicht das erste Mal ...

Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss – denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist nur, dass es sich um einen Menschen handelt, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...
Cover:

Das Cover ist absolut schön und für mich auch das beste der Reihe. Bernhard Aichner blieb seinen Stil treu und die Reihe ist nicht nur inhaltlich einzigartig sonder auch äußerlich. Abgesehen von dem heute rezensierten letzten Band haben alle 3 Bände "Eye-Catcher-Potenzial". Top! Nichts auszusetzen an dieser Stelle.

Schreibstil:

Kurz - pregnant und inhaltsstark! Bernhard Aichner der Meister der kurzen Sätze die dennoch eine solche Atmosspähre generieren das es einfach nur zu sagen gibt "Hut ab". Ich bin tatsächlich begeistert. Band 3 war im Vergleich zu den Vorgängern auch hier wieder der beste Teil. Für mich steht fest - man braucht keine ewigen langen Sätze man braucht nur ein Gespür für die Worte und dann kann jeder Satz eine tolle Wirkung entfalten.

Meinung:

Was soll man sagen, außer die hohen Erwartungen mit denen man definitiv an dieses Buch herantritt, erfüllt werden. Das war euch zu wenig? Ok dann nochmal etwas länger - ihr bekommt - Manipulation, Mord, Ängste, Freude, Liebe, Humor und brillante Wortspiele frei Haus und all das gipfelt sich immer weiter zu einem fulminanten Ende einer großartigen Reihe. Die einzige Kritik die ich wirklich habe ist der Anfang des Buches den fand ich nicht ganz so perfekt, aber als dann der "Motor" warm gelaufen war und die Story so richtig an Fahrt aufnahm konnte man sich quasi nicht mehr trennen von dem Buch. Mir bleibt an dieser Stelle nichts mehr zu sagen außer, ich brauche definitiv mehr Bücher dieser Qualität und freue mich schon auf das nächste Aichner Werk.

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 1 von 1 Stern
Protagonisten: 1 von 1 Stern
Thematik/Umsetzung: 1,8 von 2 Sternen

Gesamteindruck: 4,8 von 5 möglichen Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen