Freitag, 22. Januar 2016

[Rezension] Nimbusmädchen - Emily Thomsen


"Während er sich der Frau näherte, wünschte er  sich nicht sehnlicher, als die Wirklichkeit wie ein Stundenglas umzudrehen und verändern zu können - Galad Seite 5

Eckdaten:

  • Erscheinungsdatum :28.07.2015
  • Verlag : Selfpublishing
  • ISBN: B012E9KQQ2
  • E-Buch Text 285 Seiten
  • Art: Reihe
  • Genre: Fantasy
Autor:


Schon in der Grundschule habe ich gern Kurzgeschichten und
Märchen auf einer alten Remington Schreibmaschine geschrieben. Bis ich als Teenager mein Interesse für das Universum entdeckt habe und seit dem mit meiner Leidenschaft zum Geschichten schreiben verbinde. Seitdem schreibe ich Science Fiction und Fantasygeschichten, in denen die Liebe nie zu kurz kommen darf. Ich bin eine absolute Bücherliebhaberin und lese in der Woche mindestens eine Geschichte, in fast allen Genres. Ein weiteres Laster sind gute Filme, gutes Essen und ganz viel Kaffee, um all das in meinem Leben unterzubringen.



Klappentext:

Die siebzehnjährige Naemi wünscht sich nichts mehr, als einmal die Wärme der Sonne zu spüren. Auch sechzig Jahre nach dem Ausbruch des Yellowstone Supervulkans beherrscht eine Eiszeit die Erde. Für den Scionkrieger Galad zählt dagegen nur eines – das Leben seiner Familie. Um sie zu schützen wird er zum Auftragsmörder des Despoten Tyrzon. Seine neueste Mission: Naemi, die Hüterin der Erde, töten. Sie ist jedoch seine Zwillingsseele, mit der er vor Jahrhunderten einen Liebesbund geschlossen hat. Niemals darf er Gefühle für Naemi zulassen, denn ihre Mutter ist eines seiner Opfer. Die Begegnung mit Galad zieht Naemi in einen Krieg, den nur sie allein mit ihrer Hüterinnen-Gabe entscheiden kann. Das Mädchen sieht sich mit einem Schicksal und Fähigkeiten konfrontiert, von denen sie vorher keine Ahnung hatte und die sie am Ende alles kosten werden.

Cover:

Das Cover finde ich mega schön - es stich sofort ins Auge ich habe einfach einen Fabel für Cover. Ach ich hoffe die Reihe wird weiterhin so schön - sie machen sich sicher gut im Regal (ich habe es als E-Book)


"Wir haben immer eine Wahl", sagte sie [...]

Schreibstil:

Der Schreibstil ist für mich noch etwas unrund. Man merkt eindeutig gute Ansätze und vor allem die liebe im Detail in was die Charakter angeht und den Aufbau der einzelnen Geschehnisse. Weniger zu gesagt hat mir noch die Umsetzung bezüglich Spannung und Gefühl. Die waren eher keine "Wow" Momente und auch die Spannung hat mir etwas gefällt - ein bisschen Würze einfach. So war für mich speziell der Mittelteil etwas langatmig, auch wenn der Schluss einiges rausholt, blieb ein etwas unbefriedigender Nachgeschmack.



Alles war in Bewegung, einschließlich meines Mageninhalts. Mir war elend.

Meinung:


Positiv möchte ich jedoch hervorheben, dass ich sehr interessant finde welchen Genremix Emily Thomsen  hier an den Tag legt.

Etwas dystopisch, etwas fantastisch und etwas sci-fi aber trotzdem rund und stimmig.


Ebenso interessant finde ich, dass sie in zwei Perspektiven Schreibt einerseits in der von Galad (3te Person) und in der von Naemi (aus der Ich-Perspektive) - zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber dieses Konzept hat mir irgendwie gefallen und ich empfinde es definitiv eine schöne Erfrischung.



Weniger gefallen hat mir das Tempo der Geschichte, dadurch fand ich es (neben dem unglaublich stimmungsvollen Prolog) schwer in die Geschichte zu finden, dies gelang mir etwa nach 1/5 der Geschichte.



Ebenso wie bereits angesprochen - hat mir der Wow-Effekt gefehlt und die dieser Hang zur Spannung wurde für mich zwar angerissen aber schwach umgesetzt. Vielleicht bin ich aber einfach schon zu anspruchsvoll, da ich wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, Thriller neben Fantasy zu meinen Lieblingsgenre zählen.



Übrigens bin ich ein totaler Fan des männlichen Hauptprotagonisten Galad und zwar nicht nur wegen seines coolen Namens ;) #TeamGalad



„Als ich die Augen öffnete, umgab mich Nacht. Was mich geweckt hatte, wusste ich nicht mehr. Zu schnell entglitt mir alles.“

Fazit:  Ein schöner Fantasyauftakt in einer gefährlichen Welt, sofern meine Hüterin ist. Ich für meinen teil werden diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen trotz kleineren Schwächen.

Cover: 1 von 1 Stern 
Schreibstil: 0,6 von 1 Stern
Protagonisten: 0,6 von 1 Stern
Thematik/Umsetzung: 1,6 von 2 Sternen

Gesamt: 4 von 5 möglichen Sternen


1 Kommentar:

  1. Hallo meine Liebe :)
    Ich muss leider etwas meckern - ich konnte einiges vom Text kaum lesen :( Ich bin sicher die Rezi ist super, aber das Layout macht es schwer alles in sich aufzunehmen.

    Liebe Grüße dennoch
    Justine

    AntwortenLöschen