Montag, 19. Januar 2015

Teufel - Markus Tillmanns


Wenn der Teufel auf Erden wandelt, gerät die Erde aus den Fugen!
Kann eine kleine Lokaljournalistin den Teufel noch aufhalten?
Doch wer bestimmt eigentlich was "Gut" und was "Böse" ist?


Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :18.11.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 18.11.2014
  • Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform
  • ISBN: 9781503152137
  • Flexibler Einband: 292 Seiten
    Genre: Fantasy-Thriller
  • Art: Einzelband
Autor:

Ihr wollt mehr über Markus Tillmanns erfahren? Hier gehts zur Autorenhompage *Klick*

Klappentext:

 Luzifer offenbart sich. Und die Welt ist geblendet. Journalist Tabarie berichtet für gewöhnlich über Lokalpolitik und Kleinkriminelle. Doch nun traut er seinen Augen nicht, als der Engel der Finsternis selbst erscheint und mehr und mehr Menschen dem Bösen verfallen. Kann Tabarie den Teufel noch aufhalten? 
Der Journalist ermittelt in dem verzweifelten Versuch, Satans Plan zu durchschauen. 
Aber was ist es, dass die Menschen so anfällig für das Böse macht? Warum sind sie so leicht verführbar? 

Ein spannender Fantasy-Thriller, der uns entführt von den Türmen des Kölner Doms bis in die Gewölbe unter dem Vatikan. 

Für alle, die immer schon sehen wollten, wie die Welt zum Teufel geht ...


Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut auch wenn es für mich eindeutig ein Fantasy Cover ist und ich somit kein Thriller dahinter vermuten würde. Aber ganz ehrlich Thriller und Fantasy in einem Buch ist nicht gerade etwas alltägliches und meiner Meinung auch schwer kombinierbar, aber das ist eine andere Sache. Das Cover bekommt eindeutiger Fantasy Tendenz ein "Gefällt mir" ;)

Schreibstil:

Markus Tillmanns Schreibstil ist vor allem eines : UNKOMPLIZIERT! Ob das jetzt gut ist? Unkompliziert könnte auch einfach heißen und einfach könnte ideenlos heißen? Ideenlos = langweilig! ABER, so ist es nun auch wieder nicht. Markus Tillmanns weiß mit den Worten umzugehen und FESSELT den Leser garantiert. Was ich jetzt mit unkompliziert meine? Na ganze einfach, dass man als "Otto NormalleserIn" nicht bei jeder 10 Seiten zum Fremdwörterlexikon greifen muss! (scheint gerade ein Trend zu sein, sich möglichst kompliziert und hochtrabend auszudrücken)

Meinung:

Das Buch bestimmt durch seine Tiefsinnigkeit die immer wieder einfließt und auch gesellschaftlichen Probleme und Fragen aufgreift bzw aufwirft. Ich war auf so ziemlich vorbereitet nur auf diesen Einfluss eben genau nicht, leider war dies aber schon das Einzigste mit dem mich der Autor überraschen konnten. Ich könnte jetzt lang und breit erklären warum mich das Buch nicht ganz so mitgerissen hat wie es vielleicht sollte (IMMERHIN ist es ein Thriller!?) Ich lese viele Thriller und irgendwann wird man vielleicht abgestumpft aber mir fehlt einfach dieser "WOW" Effekt bei dem es einem eiskalt den Rücken hinunter läuft. Der Roman ist solide und mit einigen Fantasyelementen gespickt, im großen und ganzen bleibt es aber doch nur eine mehr oder weniger unspektakuläre Geschichte. Potential wäre sicherlich mehr vorhanden gewesen, leider nicht ganz so genutzt wie ich es mir erhofft habe, dennoch ein durchaus lesenswerter Thriller/Fantasy-Roman, der unerhofft aber doch zum Nachdenken bewegt!

Fazit: Nerven aus Draht werden hier sicherlich nicht benötigt und auch sonst ein eher seichter Roman, dennoch mit zahlreichen interessanten Aspekten und einer für mich sehr ansprechenden Romanidee und daher doch den Titel "Lesenswert" von mir!

3,5 Sterne von 5

Donnerstag, 15. Januar 2015

Grundgütiger - Michael Wall


Ein Buch zum Schmunzeln!
Ein Buch zum Kopfschütteln!
Ein Buch zum Lieben!
Keine aufregende Story und viel Normalität, aber genau diese verblüffende Normalität macht Michael Walls Buch aus!
Fühlte mich selten so gut unterhalten!

Eckdaten zum Buch:


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :09.12.2014
  • Verlag : Neobooks
  • ISBN: 9781503280984
  • Flexibler Einband: 162 Seiten
  • Art: Einteiler
  • Genre: Humoristisch, Selbstfindung
Autor:

Michael Wall wurde im Sommer 1988 in Langenhagen geboren. Durch seine feine Beobachtungsgabe eignete er sich bereits früh vielfältige Menschenkenntnisse an. Sie wurden in der Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit weiter vertieft. Sein lebendiger, sanfter Humor und die mitfühlende, lebensbejahende Einstellung spiegeln sich in seinem Werk wider.

Klappentext:

Als ich das Bett erblicken, bleiben ich geschockt stehen. Grundgütiger, das ist doch nicht sein Ernst. Unser Stammgast schläft nackt auf der Seite, sein Allerwertester schaut mich direkt an. Seine Decke liegt unten auf dem Boden. Oh Mann, warum muss immer ich in solche Situationen geraten? Mark (23) arbeiten im Grand Hotel Seelberg. Die Hotelgäste überraschen ihn jede Nacht aufs Neue. Auf den ersten Blick wirkt sein Leben unscheinbar. Doch wie sich herausstellt, ist es aufregend und bewegend.

Cover:

Das Cover ist meiner Meinung nach gewöhnungsbedürftigt. Ich würde mit diesem Buch ein klassisches Selbsthilfe. Zwar gefällt mir das Schattenspiel mit dem Schatten des Mannes im Hintergrund, dennoch würde ich es nicht zu dieser Story zuordnen.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist durchwegs sehr einfach und leicht verständlich. Auf komplizierte Ausschweifungen wird großteils vermieden. Man liest flüssig und muss zwischendurch ziemlich oft schmunzeln. Für war es vor allem ein sehr erheiterndes Lesevergnügen!

Meinung:

Ich habe eine durchwegs positive Meinung zu diesem Buch und kann eigentlich auch nichts beanstanden! Ein locker-flockiges Buch für zwischendurch das einem dem Tag verschönert.

Ich für meinen Teil finde Mark super sympatisch, weil er einfach ein Mensch ist wie du und ich. Ihm passieren Dinge den jeden von uns treffen könnten. Vielleicht macht genau diese Normalität das Buch aus, man kann sich super hineinversetzen und erkennt vielleicht die ein oder andere selbst erlebte  Geschichte wieder. Natürlich ist es jetzt kein Buch mit purer Spannung oder Herz zereißenden Lovestories aber es ist ein Buch, dass mit Herz geschrieben wurde!

Fazit: Ein tolles Buch für zwischendurch und auf jeden Fall empfehlenswert!

4,5 Sterne von 5


Mittwoch, 14. Januar 2015

#Ich wurde getaggt!

Huhu ihr Lieben!

Es ist wieder einmal "Tagtime"und nach langer Zeit dachte ich so und jetzt mache ich auch wieder einmal mit *_*
Dankeschön für die Nominierung liebe Fuano von Fuano's Welt

So hier sind die Regeln:


1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte die dir gestellten Fragen.
3. Nominiere 11 Blogs die unter 200 Followern haben.
4. Denke Dir 11 Fragen für die nominierten Blogs aus.

Und hier auch schon die Fragen:


1. Seit wann liest du gerne?
Eigentlich seit ich lesen kann! Vorher hat mir immer meine Mutter vorgelesen ;)
2. Hast du bestimmte Orte an denen du liest?
Ach zum Lesen finde ich über all ein Plätzchen, am liebsten jedoch in meinem Lesesessel!
3. Welche Genre liest du?
Queerbeet, aber eine ganz große Liebe für Thriller und Fantasy.
4. Wie viele Neuzugänge hast du im Monat ungefähr?
Oh, dass ist ziemlich unterschiedlich ich würde mal sagen im Schnitt 5!? o.0
5. Verschenkst du gerne Bücher in deinem Umkreis?
Ab und zu wenn ich mal wieder Platz im Regal benötige Spende ich Bücher an die Bibliotheken, meine Lieblingsbücher sind natürlich unentbehrlich!!!!
6. Was gibt es auf deinem Blog zu entdecken?
Alles rund um Bücher! Autoreninterviews, Rezensionen, Meine persönliche Meinung zu Buchthemen etc....
Auf meiner Facebookseite gibt es dann schon mal das ein oder andere persönliche Update oder Off-Topic ;)
7. Nimmst du aktuell an einer Challenge teil oder hast du vor sowas zu machen?
Ich habe mir vor genommen dieses Jahr an der Harry Potter Challenge von Leslie teilzunehmen!
8. Rezensierst du gerne? Und wenn ja, jedes Buch oder nur einige?
Nein also jedes Buch könnte ich alleine zeitlich schon nicht rezensieren, aber grundsätzlich liebe ich es Rezensionen zu schreiben <3 font="">
9. Hast du noch andere Hobby´s?
Wäre schlimm wenn nicht oder?
Natürlich wenn ich gerade nicht lese oder blogge, dann zeichne ich etwa auf der Leindwand oder schreibe selbst an diversen kleineren Geschichten, oder spiele Videospiele. Natürlich darf auch shoppen dazu, aber das ist ja nicht wirklich ein Hobby ;)
10. Welches Buch würdest du nie wieder lesen?
Fifty Shades of Grey!!!!
11. Welches Buch würdest du immer wieder lesen?
Das Schicksal ist ein mieser Verräter <3 nbsp="">

Dankeschön für diese tollen Fragen :)

Eternity - Wächter der Muse - Andalie Herms




Ein Romantasy Roman mit vielen liebenswerten Eigenschaften
Zwei Charakter die man einfach gern haben muss!
Taucht ein diese zauberhaft Welt!

Dienstag, 13. Januar 2015

#Willkommen auf meiner virtuellen Interviewcouch Jannes C. Cramer


Hallöchen meine lieben Leseratten!

Heute habe ich tolle Neuigkeiten, denn ich hatte die Chance ein Interview mit dem super netten Autor Jannes C. Cramer  führen zu dürfen. Mit seinen beiden Büchern  "Frauenkammer" und "Mira Magica" konnte er mich schon überzeugen und ich freue mich ihn jetzt auch auf meiner virtuellen Interviewcouch begrüßen zu dürfen!