Donnerstag, 31. Dezember 2015

[Rezension] - Divinitas - Asuka Lionera




Halb Mensch, Halb Elfe - Fye ist ein Halbling
Sie sucht ihren Platz in der Welt, auch wenn sie dort keinen zu haben scheint. Doch dann ändert sich plötzlich ich ganz Leben, als sie einmal ihre gewohnte Umgebung verlässt!

Eckdaten:


  • Erscheinungsdatum: 30.11.2015
  • Verlag : Drachenmond-Verlag
  • ISBN: 9783959910224
  • Flexibler Einband 348 Seiten
  • Genre: Fantasy
Autor:


Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.
2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.
Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.
Klappentext:
„Eine Halbelfe!“, ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. „Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet!“
„Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!“
Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr – der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?
Cover:

Das Cover ist wunderschön - auf dem Cover eine junge Frau (Fye). Die Cover vom Drachenmond-Verlag sind ja allgemein Augenweiden, aber dieses hier zählt definitiv zu meinen liebsten. Ich neige dazu, dass ich mir das Buch fürs Regal noch kaufe - damit ich es länger anschauen kann - aber des wäre dann schon etwas verrückt oder? :P 

Schreibstil:

Ich muss sagen mich hat das Buch schon nach wenigen Zeilen in den Bann gezogen. Der Schreibstil hat eine klare Linie und ist unheimlich angenehm zu lesen. Gefühlvoll, spannend und packend, das liegt vor allem an der Protagonisten Fye. Eine junge Halbelfe zu beginn eher eingeschüchtert und von Selbstzweifeln geplagt. Sie sucht ihren Platz in der Welt auch wenn sie weiß, dass sie diesen als Halbling nicht hat. Halb Mensch, halb Elf und doch nichts richtig - von den Menschen gefürchtet und verfolgt von den Elfen belächelt. Für mich ist Fye. deren eigentlich name eigentlich um einiges länger ist und ich zum Glück nicht aussprechen muss, einer der besten Buchcharakter aus dem Jahr 2015.

Meinung:

Ich würde sagen für mich persönlich stimmt in diesem Buch einfach das Gesamtpaket. Schön skizzierte Charakter, ein rundes Ende, eine tolle Story, ein gefühlvoller und spannender Schreibstil.

Auch wenn man die "Kampfszenen" noch etwas dramatischer hätte gestaltender können aber dies ist schon wieder nörgel auf hohem Niveau meinerseits.

Was bleibt mir hier noch viel zu sagen, wenn ich keine Kritik habe außer die gerade erwähnte? Auf jeden Fall würde ich gerne mehr von Asuka Lionera lesen und freue mich in diesem Sinne auf 2016.

Fazit: Divinitas ist Bereich Fantasy eines meiner Fantasy-Highlights dieses Jahres und ich spreche eine eindeutige Leseempfehlung aus!

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 0,8 von 1 Stern
Protagonisten: 1 von 1 Stern
Thematik/Umsetzung: 1,8 von 2 Sternen

Gesamteindruck: 4,6 von 5 Sternen

1 Kommentar: