Samstag, 21. November 2015

[Rezension] PHOENICRUS Band 2 : Akademie der Gebrannten - Mirjam H. Hüberli


Mythisch, Versteckt, fantastisch - die Akademie der Gebrannten

Eckdaten zum Buch:


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :04.06.2015
  • Verlag : Impress
  • ISBN: 9783646601398
  • 301 Seiten - E-Book 
  • Art: Band 2 (Trilogie)
  • Genre: Jugendbuch/Fantasy

  • Autorin:
Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Da lebt sie auch heute noch, in luftiger Höhe zwischen grünen Wiesen und dunklen Wäldern. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zu flüstert: Eigene Geschichten schreiben.

Klappentext: 

**Perfekt für düster-romantische Herzflimmermomente** Es ist nun schon über ein Jahr her, dass der geheimnisvolle Junge mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze sie abgeholt und in die Akademie gebracht hat. Ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit widmet sich Yosephine seitdem ihrer Ausbildung zur vollwertigen Phoenicrus. Und kommt Milo Voxx, dem Jungen unter der Kapuze, um einiges näher. Aber die Lage ist ernst, das Schicksal der Phoenicrus soll schon bald in Yosephines Hand liegen und sie hat noch viel zu lernen. Dabei könnte alles so viel leichter sein, wenn sie doch nur wüsste, wie das alles mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt und was Milo vor ihr verbirgt… 

Cover:

Das Cover reiht sich nahtlos an jenes von Band 1, sowie auch das Cover von Band 3. Man erkennt die drei sofort als Trilogie und ich finde die Cover einfach nur traumhaft. Sie sind schlicht aber doch aussagekräftig!

Schreibstil:

Der Schreibstil ist spannend und vor allem mangelt es ihm nicht an Humor. Die Stimmung ist zwar deutlich gedrückter als in Band 1, aber hier zeigt uns Mirjam H. Hüberli, dass sie auch eine andere Facette von sich zeigen kann. Ich fand auch diese etwas düstere Seite sehr interessant und man erfuhr einiges an Hintergrundwissen. 

Meinung:

Wie bereits erwähnt überzeugt die Schweizerin mit einem atmosphärischen Schreibstil und ganz viel Herzblut. Ihre Figuren sind voller Leben und überzeugen durch Authenzität. Die Geschichte an sich gefiel mir immer noch sehr gut vor allem der Perspektivenwechsel, der einiges an Aufräumarbeit leistet und so einige Fragezeichen auflöste.

Einzige Kritik ich würde gerne noch  mehr über die Geschichte der Akademie erfahren und über deren Mitglieder. 

Über den Inhalt will ich jetzt eigentlich nicht viel verraten, da es viel zu große Spoiler wären und man eigentlich zuerst den ersten Band gelesen haben muss, ohne etwas zu erfahren, was man nicht erfahren sollte (noch nicht). Grobe Logikfehler gibt es nicht - *jammern auf Luxusniveau* der Mittelteil war mir stellenweise etwas zu langwirrig nach diesem tollen Einstieg.

Fazit: Anders, einzigartig, magisch! Band 2 der Phoenicrus Trilogie überzeugt mit Spannung einen mitreißend Schreibstil und einer geheimnisvollen Akademie. Die Erwartungen waren hoch nach Teil 1 , aber sie wurden erfüllt und so freue mich jetzt auf Band 3!

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 1 von 1 Stern
Protagonisten: 0,8 von 1 Stern
Thematik: 1,8 von 1 Stern

Gesamteindruck: 4,6 Sterne von 5 möglichen Sterne


1 Kommentar:

  1. Hallo Janine,

    ich habe den ersten Band schon auf dem SuB liegen und bin soooo gespannt.
    Danke für die tolle Rezi.

    Liebste Grüße
    time.for.nele

    AntwortenLöschen