Sonntag, 11. Oktober 2015

[Rezension] Book Elements - Stefanie Hasse


Was wäre wenn man Bücher nur in einer Bibliothek lesen dürfte?
Was wäre wenn es Wächter gibt die darauf bedacht sind die "buchigen" Charakter in den Bücher zu halten?
Doch Lin hat einen Fehler begannen - gerät jetzt das Gleichgewicht jetzt außer Kontrolle?

Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :03.09.2015
  • Verlag : Carlsen/Impress
  • ISBN: 9783551300423
  • 232 Seiten
  • Genre: Fantasy
  • Art: Diologie (!?) - Band 1

  • Band 2 erscheint am 3. Dezember 2015 und bereits vorstellbar
Klappentext;

**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…** Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs 'Otherside', das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…

Autor:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf.

Zur Autorenhomepage: *Klick*

Cover:

Das Cover ist (wie so ziemlich jedes von Carlsen) wunderschön *-* Besonders schön finde ich die ganzen Detail und die Farbgestaltung in Blau. Blau soll Ruhe ausstrahlen, aber hat auch dieses gewisse Etwas - etwas unnahbares, mysteriöses! Die Kombi mit schwarz ist gelungen und ich bin schon gespannt wie Band 2 aussieht!

Edit: Das Cover von Band 2 gefällt mir auch wenn es eine ganz andere Atmosphäre vermittelt ;)

Schreibstil:

Der Schreibstil von Stefanie Hasse hat mich im wahrsten Sinn des Wortes verzauber [muss ich ja schon fast Angst haben das Lin und Ric hier in meinem Zimmer stehen ;) ] 

Authentisch, humorvoll, fantastisch, spannend und gefühlvoll - diese 5 Adjektive beschreiben wohl ihren Schreibstil am besten!

Kleiner Verbesserungsvorschlag, dass Ende was wirklich gut eingeleitet wurde - war leider etwas zu schnell vorbei, da es etwas hektisch wirkte und man hatte, dass Gefühl irgendetwas überlesen zu haben.

"Die Antipathie gegen weibliche Charakter und das Konkurrenzdenken der überwiegend weiblichen Leserschaft ließ vor allem in unserem Genre seltener Protagonistinnen oder weibliche Nebencharakter auftreten." - Seite 147

Meinung:

Lin fand ich auf eine gewisse Art und weise sehr sympathisch ich kann nachvollziehen wie sie sich gefühlt haben muss und ich schätzte ihre Art wie sie versucht alles wieder auszubaden. Sie ist loyal und mutig und versucht ihre Freunde zu unterstützen, auch wenn sich diese das ein oder andere Mal etwas über ihre Element lustig machen (wenn auch nicht wirklich böse gemeint)

Ric ist einer der Typen die auf den ersten Blick anders wirken als sie eigentlich sind, aber man merkt recht schnell, dass hinter der Fassade noch etwas anderes schlummert und er seine Gründe hat für sein Verhalten.

Spoiler - bitte nur lesen wenn das Buch bereits gelesen wurde!!!

Der einzige Protagonist von dem wirklich enttäuscht war war  Zacharias - ich hätte gedacht er hätte eine wichtige Schlüsselrolle, aber irgendwie wurde er dann doch nur sehr oberflächlich behandelt worden.  Er machte eindeutig in "Otherside" eine bessere Figur als dann in der realen Welt! Somit hätte er auch getrost dort bleiben könnnen - schade eigentlich....

Spoiler Ende

So viel zu den handelnden Personen. Zur Grundidee dieses Buches kann ich nur sagen "WOW", die Story hat mich nach wenigen Sätzen abgeholt und ich war in dieser Welt. Leider ist immer öfter dieser Trend heutzutage so viele Genre wie möglich in eine Geschichte reinzupacken, so dass alles schlussendlich einfach zu viel wird. Von jedem Dorf einen Hund, aber Stefanie Hasse ist einer dieser Autorinnen, die diesen in meinem Augen katastrophalen Fehler nicht begangen hat. Es steht Fantasy drauf und und es ist Fantasy drinnen - natürlich mit etwas Liebe im Spiel aber das stört doch keineswegs sondern lockert die Story auf und immer wo viele Leute zusammen kommen, kann sich doch jemand verlieben. 
Daher ist Stefanie Hasse eine der ersten Autorinnen die hier von mir 2 von 2 Sternen für die Thematik bekommt!

Fazit: Ein spannendes, fantastisches Buch, bei dem ich nicht selten schmunzeln musste!

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 0,8  von 1 Stern
Protagonisten: 0,8 von 1 Stern
Thematik  2 von 2 Sternen

Gesamteindruck: 4,6 von 5 möglichen Sternen






Kommentare:

  1. *hüstel* du hast dich verrechnet, da kommen doch verdiente 4,6 Sternchen hin :-)

    Viele Liebe Grüße
    Katja

    PS: ich war total hin weg von Steffis Buch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui ui - dankeschön stimmt natürlich :D Ich will ihr keine Sternchen unterschlagen hat sie alle verdient!

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen