Montag, 26. Oktober 2015

PHOENICRUS Band 1 : Stadt der verborgenen - Mirjam H. Hüberli


Eine neuartige Geschichte!
Ein vermeintlich seniler Großvater!
Ein unglaublich erheiternder Schreibstil und eine fantastische Handlung.


Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :02.04.2015
  • Verlag : Impress
  • ISBN: 9783646600964
  • ca. 280 Seiten
  • Genre: Fantasy
  • Art: Trilogie
Autorin:

Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will.

Klappentext:

»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem draufgängerischen, aber doch faszinierenden Ben macht sie sich auf die Suche nach Yosephine und der sagenumwobenen Stadt der Verborgenen. Nur, wie findet man einen Menschen, an den man keinerlei Erinnerung mehr hat? Und einen Ort, der nicht gefunden werden will?

Cover:

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut! Ich muss sagen ich bin finde die gesamte Gestaltung der Trilogie wundervoll und auch die Farben die verwendet wurden. Das Cover hat für mich das gewisse Etwas - ich weiß ich wiederhole mich aber Impress/Carlsen macht immer eine wundervolle Arbeit was die Cover betrifft! 

Schreibstil:

Mirjam H Hüberlis Schreibstil ist sehr sehr sehr erfrischen und nicht selten mussten ich während der Anreise zur Buchmesse (der 6,5 stündigen Fahrt) schmunzeln und grinsen. Ihr Humor ist einfach traumhaft und bei dem lockeren Schreibstil kombiniert mit dieser tollen Geschichte fliegt man praktich von Seite zu Seite. Sehr schön fand ich auch wie sie auf die Charakter eingegangen ist und man sich so ein sehr gutes Bild von ihnen machen konnte!

Meinung:

Ich muss sagen ich habe schon einiges von diesem Buch erwartet nach den vielen Lobeshymnen meiner Freunde und so hoch waren auch die Erwartungshaltung.....und ich habe viel erwartet, aber nicht das!
Dieses Buch hat mich wortwörtlich geflasht! Das Konzept war für mich neuartig, die Charakter unheimlich sympathisch und den Großvater möchte ich nicht missen. Die Geschichte ist geprägt von einem angenehmen Humor und einer guten Umsetzung mit einer guten Brise Spannung. Schon bald ist klar das mehr hinter dem Verhalten des Opas steckt, aber die ganze Gesichte ist zu Beginn verworrener als gedacht - nach und nach bringt Mirjam H Hüberli Licht ins Dunkel und füttert den Leser praktisch Häppchenweise mit Informationen - das Buch entwickelt sich zu einem Suchtfaktor.

Fazit: Ein fantastischer Auftakt in doppelter Bedeutung und ich möchte unbedingt wissen wie sich diese Story jetzt weiterentwickelt. Lange habe ich mich darauf gefreut dieses Buch endlich zu lesen und jetzt hatte ich endlich die Zeit - leider hatte ich keine Möglichkeit Mirjam H. Hüberli auf der Messe zu treffen aber ihre tollen Bücher entschädigen das.

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 1 von 1 Stern
Protagonist: 1 von 1 Stern
Thematik: 1,8 von 2 Sternen 

Gesamteindruck: 4,8 von 5 Sternen

Die komplette Trilogie in der Sammelbox gibts hier *Klick*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen