Montag, 26. Oktober 2015

Ligth & Darkness - Laura Kneidl


Mystisch, fantastisch und eine gute Brise Spannung und Gefühl
Laura Kneidl überzeugt mit Light & Darkness viele Leser unter anderem auch ich!


Eckdaten zum Buch:


  • Erscheinungsdatum: 07.11.2013
  • Verlag : Carlsen
  • ISBN: 9783551314956
  • Flexibler Einband 400 Seiten
  • Art: Einteiler
  • Genre: Fantasy
Autor:

Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien »Bibliotheks- und Informationsmanagement«. Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben.

Klappentext:

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Cover:

Das Cover ist in Blautönen gehalten und strahlt eine mystische Aura aus die perfekt zum Inhalt passt. Zwar ist Blau nicht meine Farbe, aber dennoch finde ich es sehr ansprechend und ich bin so stolz auf die signierte Ausgabe :D 

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und wird durch einen Ausschnitt aus dem Buch der Delegation immer wieder in die verschiedenen Kapitel eingeführt - sehr gelungen und stimmungsvoll.

Meinung:

Die Geschichte selbst finde ich sehr interessant ebenso fand ich die Umsetzung sehr gelungen. Die Unterschiedlichkeit zwischen den beiden Protas spiegelt sich bereits im Titel wieder und darum mag ich den Titel auch so.

Light und Dante sind sehr gut gezeichnete Charakter. Light ist das gute in Person, sie glaubt an das Gute und daran das niemand schlecht ist aufgrund seiner Herkunft. Zwar war sie zuerst geschockt über Dante, dennoch glaubt sie daran und hält an ihrer Verpflichtung fest. Light ist quasi die Idealisierung eines guten Menschen, während Dante auf den ersten Blick arrogant und schroff, aber hinter ihm steckt mehr als das. Dante der Bad Boy, aber Dante ist auch der schwer von seiner Vergangenheit gezeichnete Dämon.

Kritik gibts augrund der Stellenweise zu schnellen Entwicklungen der Charakter und gewisser Umstände - ich möchte euch jetzt nicht Spoilern aber ihr werdet des dann selbst merken was hier gemeint ist, aber dennoch war diese Entwicklung auch sehr absehbar.

Ansonsten hab ich nichts zu meckern und ich freue mich mehr von Laura Kneidl lesen zu können!

Fazit: Ein gelungenes Buch und ich bin sehr sehr froh Laura Kneidl auf der Messe kennengelernt zu haben und ich hoffe sie schreibt noch viele viele Bücher mit denen sie uns alle entzückt und eine fantasievolle Welt.

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 0,8 von 1 Stern
Protagonisten: 0,8 von 1 Stern
Thematik: 0,8 von 1 Stern

Gesamteindruck:  4,4 von 5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Huhu Jeanne,
    ich habe das Buch bei meinem letzten Thalia-Besuch entdeckt. Das Cover habe ich schon vorher öfters gesehen und fand es sehr ansprechen. Außerdem erinnerte es mich an einen Comic, den ich in meiner Jugend gelesen habe. Darin ging es um Licht und Schatten. Beide konnten nicht ohneeinander sein, gerade weil Schatten das Licht brauchte um zu überleben. Ich habe dieses Comic nie vergessen. Das Buch wird allein vom Klappentext her ein ganz anderes sein. Trotzdem bin ich sehr neugierig darauf geworden und deine Rezension schürt die Vorfreude :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen