Samstag, 21. Februar 2015

Für immer vielleicht - Cecelia Ahern


Sie kennen sich eine halbe Ewigkeit und haben Freud und Leid miteinander durchgestanden und trotzdem soll ihnen das Glück nicht vergönnt sein?
Warum weil sie einfach immer wieder dem falschen ihr Herz verschenken.
Sich zu verlieben kann die Schönste aber auch die schrecklichste Sache der Welt sein, wenn man sich in den falschen verliebt!

Eckdaten:

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2006
  • Verlag : Fischer Taschenbuch
  • ISBN: 9783596511051
  • Flexibler Einband: 618 Seiten
  • Genre: Romantik
  • Art: Einzelband

Autor:

Cecelia Ahern 1981 in Dublin geboren, ist die Tochter des ehemaligen irischen Ministerpräsidenten Bertie Ahern. Schon als Kind schrieb sie erste Kurzgeschichten. Sie studierte Journalismus und Medienkommunikation in der irischen Hauptstadt und begann nach ihrem Abschluss 2004 mit ihrem ersten Roman „P.S. Ich liebe Dich“, der in mehr als vierzig Ländern erschien. 2007 wurde er mit Gerard Butler und Hilary Swank in den Hauptrollen verfilmt. Es folgten mehrere erfolgreiche Romane: "Für immer vielleicht" (2005), "Zwischen Himmel und Liebe" (2006), "Vermiss mein nicht" (2007), "Ich hab dich im Gefühl" (2008), "Zeit deines Lebens" (2009), "Ich schreib dir morgen wieder" (2010) ,"Ein Moment fürs Leben" (2011). Und im Herbst 2012 "100 Namen". Cecelia Ahern verfasst außerdem Drehbücher, Theaterstücke und war Produzentin der Sitcom "Samantha Who?". Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.
Quelle: Lovelybooks

Klappentext:

Tausendmal berührt »Wir haben zweimal nebeneinander vor dem Altar gestanden, Rosie, zweimal! Und jedes Mal auf der falschen Seite!« Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Das Schicksal hat sie zu mehr als besten Freunden bestimmt, das scheint jedem klar – nur dem Schicksal nicht ...

Cover:

Das Cover zeichnet sich durch seine Schlichtheit aus. Nahezu unscheinbar und doch interessant! Ein Himmel und ein Herz aus Wolken zieren das Cover. Herausstechend nur der gelbe Aufkleber der den Titel des Buches sowie dessen Autorin offenbart.

Schreibstil:

Ceccelia Aherns Stil zeichnet sich durch seine gefühlvollen "Touch" aus, die Frau versteht es mit liebevollen Worten umzugehen. Natürlich erwartet man, dass auch von einem Buch welches sich in das Genre Romantik einordnet, dennoch darf man es nicht als selbstverständlich ansehen.
Das einzige was mich etwas störte waren die vielen Brief, die waren teilweise schon etwas anstrengend, dennoch erzählen sie einen tragenden Teil der Story und sind deshalb nicht unwichtig und zeigen vor allem die enge Beziehung von Rosie und Alex.

Meinung:

Der klassische Fall einer sogenannten verbotenen Liebe, wie auch sonst würde man eine Liebe zwischen besten Freunden beschreiben?
Sie kennen sich seit Jahren besser sagst seit jüngster Kindheit, sind gemeinsam aufgewachsen und gehen in jeder Lebenslage durch Dick und Dünn, aber dann wurde plötzlich alles kompliziert. Aber wann wird es dann nicht wenn auf einmal wie aus heiterem Himmel die Gefühle ins Spiel kommen. Eifersucht, Drama und unerfüllte Wünsche, den/die Liebeste mit einem/r anderen zu sehen ist wohl das schlimmste was man sich mit ansehen muss. Falsch gedacht! Noch schlimmer trifft es Rosie und Alex die noch dazu beste Freunde sind und somit auch noch bei den Beziehungsproblemen des anderen unbefangen Ratschlage geben sollen. Mhm....schwierige Situation!

Ich muss sagen ich war von Vorhinein sehr skeptisch was dieses Buch betrifft, klingt immerhin irgendwie klischeehaft! Ob es ein Happy-End gibt, wer weiß dass schon dafür meine Lieben müsst ihr das Buch selber lesen! Eines jedoch kann ich euch versprechen ihr durchlebt eine Talfahrt der Gefühle gerade noch witzig und heiter und schon im nächsten Moment Trauer und Verzweiflung!

Das Buch kann trotz "klischeehafter" Story punkten und nimmt immer wieder andere Wendungen auch wenn man sich zu guter letzt doch denken kann wie es ausgehen wird ist man vom Ende doch begeistert!

Fazit: Eine wundervolle Liebesgeschichte zweier Freunde!
Übrigens die Verfilmung ist auch ziemlich gut umgesetzt

4,5 Sterne von 5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Aaah, Cecilia Ahern ist die Lieblingsautorin meiner besten Freundin, aber ich kann irgendwie einfach nicht bekehrt werden.. ich habe einige Filme gesehen, aber irgendwie gefällt mir der Schreibstil zu wenig, auch wenn die Stories jeweils grossartig klingen!!

    LG

    AntwortenLöschen