Sonntag, 28. September 2014

#Blogtour-Gewinner *_*


Hallöchen ihr lieben :)

Heute wurde ausgelost wer bei unserer Blogtour gewonnen hat!
Ihr wollt wissen ob ihr auch etwas gewonnen habt?

Na dann spanne ich euch nicht länger auf die Folter!
Hier geht's zu Jasmin De's Blog, wo die Gewinner aufgelistet sind!

Alles Liebe

EURE JEANNE



Samstag, 27. September 2014

Ich wurde getaggt *_*

Hallöchen ihr Lieben!

Schon wieder wurde ich getaggt *anscheinend geht gerade das Tagfieber herum* Also mein Dank geht ganz herzlich an die liebe Jette von Jette's Bücherwelt


1. Mit wie viel Jahren hast du begonnen Bücher zu lesen, also auch privat?

Seit ich denken kann, lese ich Bücher! Also besser gesagt seit ich lesen kann *.*
2. Wie oft liest du in der Woche?


Jeden Tag morgens oder abends.

3. Hast du deine Bücher bestimmt geordnet? Wenn ja, wie?


Ich habe sie nach Autoren geordnet (nein nicht alphabetisch)

4. Kaufst du manchmal nach Cover?


Fast immer, erst wenn mich das Cover anspricht lese ich den Klappentext! Aber ich habe auch schon ohne ihn zu lesen einfach gekauft - war ab und zu ein Fehler!

5. Wie viele Bücher besitzt du?


Ich finde eigentlich gar nicht so viele - da ich immer wieder Bücher spende oder verschenke. ca 120 Bücher im Moment!

6. Wie bist du zum bloggen gekommen?



Meine Freundin meinte es wäre das perfekte Hobby für mich, sie hat mich mehr oder weniger dazu überredet ;)


7. Lieblingsgenre?


Thriller <3 font="">

8. Welche Bücher treffen überhaupt nicht auf deinen 

Lesegeschmack? 

Extrem kitschige Romantikschinken.....
9. Welches Buch hat das schönste Cover in deinem 


Bücherregal? 

Ich finde das Cover von "House of Night - Entfesselt" sehr schön, weil es so einen mysteriösen Tatsch hat!




10. Dein Lieblings-Buch-Zitat?


"When you play a game of thrones you win or you die!"

- George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer


11. Was für eine Eigenschaft kannst du an Buchfiguren gar  
nicht ab? 

Eindeutig Naivität, dass stört ab und zu so dass ich das Buch abbreche!

Freitag, 26. September 2014

#Blogtour - Rache wird kalt serviert



Hallöchen mein Lieben!


Heute ist Tag 5 der Blogtour von Jasmin De's Roman und das bedeutet heute ist schon der vorletzte Tag.


Die Themen am heutigen Tag sind "Bipolare Störungen" und "Rache". War um euch das interessieren sollte? Ganz einfach, weil an ersterem leidet die Hauptprotagonistin Luna und das Motiv der Rache treibt sie zu ihren Taten an!


Manche, wie ich auch, werden zu Beginn nichts mit einer "Bipolaren Störung" anfangen können,also fange ich jetzt an etwas Licht ins Dunkle zu bringen!


Die bipolare Störung auch bekannt als eine manisch, depressive Erkrankung ist eine psychische Störung, die sich vor allem durch Stimmungsschwankungen auszeichnet, die meist von depressiven Phasen geprägt ist. Das Leben dieser Personen ist vergleichbar mit einer Achterbahnfahrt.


Meist sind gerade Menschen in sehr jungen Jahren von dieser Störung betroffen. Sie schildern ihr Leben als Film in dem diverse Sequenzen durcheinander geraten sind. Typisch für diese Art der Erkrankung und im Gegensatz zu einer "normalen" Depression sind die Phasen in dem sich der Betroffene einem nahezu unzügelbaren Tatendrang hingibt.


Wie bereits angesprochen leidet auch Luna an dieser Störung. 


Sie besucht, daher in mehr oder weniger unregelmäßige Abständen ihre Psychologien (ohne Rücksicht darauf zu nehmen, ob gerade ein Patient bei ihr in Behandlung ist) So kommt es  vor, dass sie einfach kommt und geht wie es ihr passt und die Terminvereinbarung quasi umgeht.


Typisch für diese Art der manischen Störung ist die bereits angesprochen Launenhaftigkeit, welche man auch bei Luna sehr gut beobachten kann. In einem Moment ist sie voller Tatendrang und strotzt vor Kraft und Energie im nächsten Augenblick wird sie gequält von ihrerer Vergangenheit und fällt in ein depressives Loch.

Und dann wäre ja noch das Motiv der Rache, dass in dem Buch eine immer wiederkehrende Rolle spielt. Luna will Rache für den Tot ihrer Eltern und daher macht sie sich auf die Jagd nach deren Mörder!


Einerseits verständlich, anderseits auch irgendwie total abwegig. Dennoch wird sogar in manchen Länder nach dem Motiv der Rache in (gesetzlich) entschieden unter dem Deckmantel der Philosophie gleiches mit gleichem vergelten!


Wie oft redet man vor sich hin und sagt irgendwas mit Rache, dennoch ist es im normalen Sprachgebrauch nicht unmittelbar mit einer Gewalttat zusammenhängend. In Bücher und Filmen jedoch oftmals schon warum das so ist?


Weil Rache eigentlich eine Handlung ist , die zum Ausgleich einer zuvor gesehen Tat (Ungerechtigkeit) dienen soll, meist an einer Person. Oftmals handelt es sich bei Rache um eine physische oder psychische Gewaltat.


Und jetzt ein Frage an euch:


Warum würdet ihr auf Rache sinnen?



Insgesamt gibt es 10 Preise und dies könnt ihr gewinnen:

1-3 Taschenbüchern* + Plakat und Lesezeichen
4-7 eBooks + Plakat und Lesezeichen
7-10 Trostpreise + Plakat und Lesezeichen

*die Taschenbücher werden vermutlich erst um den 10.8. rum verschickt.

Füllt dafür einfach das untenstehende Formular aus. Aber vergesst bitte dieTeilnahmebedingungen nicht. Viel Glück! :)


- Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deiner Eltern
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ich übernehme keine Haftung für auf dem Versandweg verlorene Post
doppelt Teilnehmende werden kommentarlos von diesem und weiteren Gewinnspielen ausgeschlossen
- Teilnahme nur aus Deutschland





Sonntag, 21. September 2014

Der Palast der Borgia - Sarah Dunant


Der Aufstieg einer spanischen Familiendynastie
Morde, Gift und Skandale sind das Metier der Borgia!
Alexander VI wurde zum Papst gewählt und eine neue Ära soll beginnen!
Eine Familie die man nie mehr vergessen wird!


Eckdaten zum Buch:



  • Erscheinungsdatum:10.09.2014
  • Verlag : Insel Verlag
  • ISBN: 9783458360339
  • 620 Seiten
  • Art: Einteiler
  • Genre: Historischer Roman
Autor:

Sarah Dunant wurde am 8. August 1950 in London geboren. Sie studierte Geschichtswissenschaften und arbeitet als Journalistin, Radiomoderatorin und Kolumnistin. Sie veröffentlichte bereits mehrere Bücher, v.a. historische Romane wie der 2006 veröffentlichte Roman „Venezianische Geheimnisse“ (Orig.: In the Company oft he Courtesan) und Thriller. Ihr aktuelles Buch „Der Palast der Borgia“ erschien 2014 im Insel Verlag. Sarah Dunant lebt heute wechselnd in London und Florenz.

Klappentext:

Rom im August, es ist das Jahr 1492. Schon am frühen Morgen ächzt die Stadt unter der Gluthitze des Sommers. Der Lärm in der engen Gasse unter ihrem Fenster lässt Lukrezia aus dem Schlaf fahren. Kann es wahr sein, was der Bote schreit? Ihr Vater, Rodrigo Borgia, der neue Papst? Die Nachricht stellt Lukrezias Leben und das ihrer drei Brüder auf den Kopf: Plötzlich sind sie die mächtigste Familie der Stadt, und das zwölfjährige Mädchen muss in Windeseile erwachsen werden. Denn ihr ehrgeiziger Vater weiß nur zu genau, dass die Hand seiner Tochter mehr wert ist als alle italienischen Ländereien zusammen, und dann ist da noch ihr Bruder Cesare, der seine schöne Schwester etwas zu sehr liebt …


Cover:


Das Cover gefällt mir sehr gut und verleiht auch sofort dieses italienische Flair. Ich finde es sehr passende, dass man sich entschieden hat die Engelsburg + Brücke auf das Cover zu geben! Im Gegensatz zu vielen anderen Romanen dieses Genres wirkt dieses Cover sehr frisch! 

Schreibstil:

Wenig Gefühl mehr Fakten, scheint das Motto der Autorin zu sein. Ich fand es beinahe unmöglich eine Bindung zu den Charakten aufzubauen, was wiederrum nicht heißt, dass das Buch schlecht ist. Sarah Dunant ist darauf bedacht den Leser mit Fakten der damaligen Zeit zu füttern. Sie scheint sehr gut für ihren Roman recherchiert zu haben.
Dennoch ähnelt das Buch teilweise einem sehr lebhaften Sachbuch.

Meinung:

Ich muss sagen den Anfang des Buches fand ich sehr gut. Ich konnte mich sofort im Italien der Renaissance wiederfinden und mir flimmerten schöne Bilder von Rom durch den Kopf!
Leider nahm dieses Feeling im Laufe des Buches ab und ich verlor den Faden. Zu viele Fakten zu wenig Emotionen. Ich liebe geschichtliche Romane, nur bitte nicht so trocken.
Ich empfehle das Buch an jeden der ein Herz für die italienische Renaissance hat und ein halbwegs offenes Ohr für geschichtliches Hintergrundwissen hat, wer einen schönen Roman erwartet, bitte Finger weg!

3,5 Sterne von 5

Samstag, 13. September 2014

Ich wurde getaggt *-*

Hallöchen ihr Lieben!

Heute gibt es wieder einen Tag!
Dieses mal wurde ich getaggt von der lieben Jette  DANKESCHÖN <3 font="" nbsp="">
Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei ---> Jettes' Bücherblog

Mit wievielen Jahren hast du zu lesen begonnen?

Seit ich lesen kann, würde ich sagen, habe ich Bücher "gefressen"

Wie oft liest du in der Woche?

Jeden Tag abends oder morgens.

Hast du deine Bücher geordnet? Wenn ja wie?

Ich habe alle nach Autoren geordnet, aber nicht alphabetisch!

Kaufst du nach Cover?

Ja eigentlich immer :)
Auch ab und zu ohne den Klappentext zu lesen (ja ich habe schon öfter ins Klo gegriffen mit dieser Taktik^^)

Wieviele Bücher besitzt du?

Da ich von Zeit zu Zeit Bücher abgebe oder verschenke, nicht ganz so viele wie viele andere!
Ca. 120 :)

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Meine Freundin hat mich mehr oder weniger dazu überredet, da sie dachte es sei das perfekte Hobby für mich^^

Lieblingsgenre?

Eindeutig Thriller <3 p="">
Welche Bücher treffen überhaupt nicht deinen Geschmack?

Kitschige Liebesromane!

Welches Buch hat das schönste Cover in deinem Bücherregal?

Ich finde "House of Night - Entfesselt" sehr schön!



Dein Lieblingsbuchzitat`?

"When you play a game of thrones you win or you die!"

- George R. R. Martin

Was für eine Eigenschaft kannst du an Buchfiguren nicht ab?

Naivität, manchmal muss ich sogar ein Buch abbrechen, weil mich das so stört!

Danke für die tollen Fragen!
Da ich letztes Mal niemanden getaggt habe mach ich das jetzt:

Liesa von "Immer mit Buch"
Piglet von "Piglet und Pooh"
Sunny von Bücherwürmchen

Würde mich freuen wenn ich folgende Fragen beantworten würdet :)

Wer ist dein/e Lieblingsautor/in?
Welche Buchverfilmung gefällt dir am besten?
Welche Reihe hast zu letzt gelesen?
Welches Buch würdest du mir empfehlen?
Welche 3 Bücher fallen dir auf Anhieb ein, die du immer wieder lesen würdest und warum?
Vervollständige folgenden Satz: Wenn ich gerade nicht lese, dann.........?
Mach ein Foto von deinem Lesezeichen :)
Dystopie oder Fantasy?
Thriller oder Liebesroman?
Harry Potter oder Twilight?


Freitag, 12. September 2014

Halo: Die Schlacht um Reach - Eric Nylund


Sie waren Auserwählt!
Aus den Armen der Eltern wurden sie gestohlen!
Nur diese Kinder waren geeignet Teil einer legendären Elitetruppe zu werden!
Die Spartaner!

Eckdaten zum Buch:


  • Erscheinungsdatum:01.10.2003
  • Verlag : Panini
  • ISBN: 9783833213458
  • Flexibler Einband: 382 Seiten
  • Sprache: Deutsch
Autor:

Eric S. Nylund  ist der Autor von 11 Romanen, einschließlich drei der Halo Romane.
Er machte seinen Universitätsabschluss in Chemie und chemischer Physik in der University of California. 1994 nahm er am Clarion West Writer's Workshop teil, entschied sich die Hochschule für Aufbaustudien zu verlassen und begann seine Karriere als Autor. Nachdem Er 4 weitere Romane veröffentlicht und ein mittelmäßig erfolgreicher Autor geworden war, sah er ein, dass das Leben als freier Autor nicht so romantisch ist, wie es anfangs schien.
Klappentext:

Kaum ein anderes Spiel für die Xbox-Konsole von Microsoft konnte die Fans so begeistern wie dieses epische Science Fiction Spektakel. HALO - der legendäre Kampf der Menschheit auf einer mysteriösen Ringwelt gegen übermächtige Aliens aus einer anderen Galaxis. Jetzt gibt es zum ersten Mal die gesamte Hintergrundgeschichte des intergalaktischen Krieges als Taschenbuch. Wie konnte es zu dem erbarmungslosen Schlagabtausch kommen? Hier ist die Antwort!

Cover:

Das Cover erinnert mich eher an einen Comic und nicht unbedingt an ein Buch. Vor einigen Tage habe ich bereits ein Buch dieser Serie vorgestellt und ich muss sagen, dass fand ich deutlich besser als dieses hier. Man kann dem Cover sofort ansehen, dass es sich um ein Buch handelt, welches zu einem Spiel handelt.

Schreibstil:

Im Gegensatz zu dem bereit vorgestellten Buch "Erstkontakt" wurde dieser Teil von einem anderen Autor geschrieben. Den Schreibstil von Herrn Nylund würde ich als mittelmäßig beschreiben mit Ecken und Kanten. Ein Pluspunkt jedoch ist, dass er keine blutrünstigen Schreibstil bevorzugt.

Protagonist:

In diesem Band, wird der spätere Held der Halo-Reihe eingeführt - John auch bekannt als Spartaner-117.
Wir lernen in bereits in seinen Kindertagen kennen im zarten Alter von 6 Jahren, als er für ein Militärprojekt ausgewählt wird.
John zeichnet sich vor allem durch seine psychische Stärke und seinen kühlen Kopf aus, ebenso macht ihn seine einzigartig Auffassungsgabe zu einem begnadeten Soldaten.

Meinung:

Ich muss sagen, das Buch ist keines falls schlecht, ganz im Gegenteil, da ich meine Erwartungen bereits zurück geschraubt habe, da es sich um einen anderen Autoren handelt, habe ich mir nicht allzuviel von dem Buch erwartet.
Ich muss sagen die Story ist wirklich perfekt für einen Sci-Fi Roman und hebt sich somit ab, von dem üblichen Büchern.
Spannung wird an den richtigen Stellen aufgebaut und kann somit die richtige Stimmung im Buch erzeugen.
Die Geschichte rund um John ist interessant und für meine Begriffe neuartig. Die Ausgangssituation nach dem Ende ist jedoch sehr schwierig einen gleich guten Folgeroman zu schreiben!

Fazit: Ein toller Sci-Fi Roman, den man gerne lesen wird!


4 von 5 Sterne

Interesse an der Halo-Reihe?
Rezension zu Halo - Erstkontakt:
http://jeanne-darc-blog.blogspot.co.at/2014/09/halo-erstkontakt-joseph-staten.html

Donnerstag, 11. September 2014

Die Rache wird kalt serviert - Jasmin De


Actionreich, humorvoll und unvergesslich!
Geschrieben mit spitzer Zunge und viel Herzblut.
Luna's Welt zwischen Liebe und eiskalter Rache.

Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum:26.08.2014
  • Verlag : Self-Publisher
  • ISBN: B00N30TLO0
  • Art: Einteiler
  • Genre: Young Adult
  • E-Buch Text: 315 Seiten
Autorin:

Die Autorin Jasmin De über ihre Arbeit:

Eigentlich wollte ich nie ein Buch schreiben - ich wollte nur die Ideen in meinem Kopf aufschreiben, bevor ich sie vergesse. Ein Satz wurde zu einem Absatz, jeder Absatz zu einer Seite, bis schließlich ein ganzer Roman entstand!
Die Rache wird kalt serviert ist ihr Debütroman.

Klappentext:

Luna will nur eines: blutige Rache für den Mord an ihren Eltern, den sie mitansehen musste. Doch sie hatte die Rechnung nicht mit jemand gemacht, der immer wieder in ihre Aufträge platzt. 

LEIDENSCHAFTLICH, DÜSTER, UNWIDERSTEHLICH ! 

Cover:

Das Cover finde ich sehr schön, besonder wegen der mysteriösen Frau auf dem Cover ;)
Was soll ich sagen ich finds einfach toll ;)

Protagonisten:

Alles handelt von Luna und ihrere Geschichte. Zugeben anfangs mochte ich Luna kein Stück, aber zum Schluss wuchs sie mir irgendwie ans Herz. Luna ist auf keinen Fall ein 0815 Charakter und vor allem würde ich sie mit dem Wort speziell beschreiben, daher muss man sie und ihrere Geschichte näher kennen bevor man sie lieben lernt.

Schreibstil:

Jasmin De's Schreibstil ist jugendlich, lebendig, locker und ganz wichtig aus dem Leben gegriffen. Luna redet frei von der Leber weg und somit haben wir es mit einen schönen Young Adult Roman zu tun, der teils im Slang geschrieben. Auch positiv hervorheben muss man die kreative Benutzung von Redewendungen ;)

Meinung:

Also mit was fange ich jetzt an mit dem was mir gefallen oder mit dem was ich nicht so gut fand? Ich glaube ich nehme das Negative weil Postives gibt's mehr ;)

Ich bin zwar ein Fan von raschen Einstiegen, aber dieser war mir ein bisschen zu schnell. Ich wusste gar nicht, worum's eigentlich geht, aber das habe ich generell erst viel später verstanden. Ein bisschen verwirrend ist der Anfang schon und dann noch dieser Typ!? Gleich knutschen ohne ihn zu kennen? Seltsam?

So das war's auch schon mit der Kritik. Besonders gefallen hat mir der Schreibstil, es ist so selten das Autoren Umgangsprache einbauen (in diesem Ausmaß) - so schade :/ Gerade bei diesem Genre finde ich das total genial und daher bin ich restlos begeistert von Jasmin De :) 
Ebenso vom Charaktermix, wir haben hier zu einem die abgedrehte Luna, dann ihren mysteriösen Verehrer, die liebenswerte Therapeutin und etwas undurchsichtigen Zieheltern. Also langweilig wird einem in Luna's Leben sicher niemanden!

Fazit:

Ein tolles Buch für zwischen durch mit kleineren Ecken und Kanten, einer markanten Protagonisten, die man einfach mögen muss.

4 Sterne von 5

Ich wurde getaggt! *_*

Hallöchen meine Lesemäuse!

Heute habe wieder einmal einen Post für euch in dem ich 10 Fragen beantworten muss, denn ich wurde getaggt von der lieben Lara von Laras Bücherblog. Vielen lieben Dank! <3 comment-3--="">

So und jetzt würde ich sagen fange ich gleich an ihre tollen Fragen zu beantworten:

1. Wie lange hast du schon einen Blog und wie kamst du dazu?
Meinen Blog gibt es seit Ende Dezember 2013.
Wie es dazu kam? Ich war und bin begeisterte Followerin von Bücherblogs und irgendwann, dachte ich mir so das will ich eigentlich auch. Ich möchte gerne über mein Hobby schreiben und mit anderen Leseratten diskutieren und mit ein bisschen (viel) Überredungskunst meiner Freundin, habe ich meinen Blog veröffentlicht :)

2. Wie viele Bücher hast du in deinem Regal und wie hoch ist dein Sub?

Ich habe eigentlich gar nicht so viele Bücher, das verwundert mich eigentlich, aber liegt wohl daran das ich die meisten Bücher Bibliotheken spende, da ich einfach keinen Platz hätte, alle auzuheben, also finden nur meine Lieblinge einen Weg ins Regal wo sie dauerhaft blieben. ca 150 Bücher.
Mein SuB liegt im Moment bei 20 Büchern *auf Schulter klopf*

3. Welchen Charakter hast du am meisten gehasst?


Mit Abstand Joffrey Baratheon aus George R. R, Martins Fantasyreihe "Das Lied von Eis und Feuer".

4. Welches ist das dickste Buch in deinem Regal?


"Der Übergang" von Justin Cronin (1100 Seiten)

5. Welches Buch hat das hässlichste Cover?


Mir gefallen eigentlich alle Cover von den Büchern, die ich im Regal habe, da ich meistens das Buch nur kaufe, wenn das Cover auch überzeugt ;)

6. Welcher männlicher Protagonist war am schönsten?


Das ist jetzt schwer.....mhm....die meisten Bücher sind doch die weiblichen Protagonisten im Fokus^^

Mir fällt gerade wirklich niemand ein o.0

7. Lieblingsbuchladen?


Eindeutig Thalia ;)

8. Lieblingsonlineshop?


Ah ich kaufe so wenig online!?

Aber wenn dann auch bei Thalia

9. Welches ist dein Lieblingsbuch?


Ein Lieblingsbuch? *_*
Ich hab ne ganze Reihe: Das Lied von Eis und Feuer - George R. R. Martin (Fantasy)
Die Hunter Reihe von Simon Beckett (Thriller)

10. Kannst du aus einem Buchladen gehen ohne ein Buch gekauft zu haben?

Ja, ich kann aber bis ich zuhause bin ärgere ich mich meist, soviel dass ich es nicht gekauft habe, dass ich am nächsten Tag nochmal hingehe oder es online bestelle ;)


Nochmal danke für diese tollen Fragen <3 font="">



Sonntag, 7. September 2014

Frauenkammer - Jannes C. Cramer


Einen Täter den man so nicht vermuten würde
Ein Beruf der schamlos ausgenutzt wird.
Ermittler die im Dunkeln tappen!

Eckdaten zum Buch:


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :17.10.2013
  • Verlag : Windsor Verlag
  • ISBN: 9781627840996
  • Genre: Thriller
  • Art: Einteiler 
  • 212 Seiten
  • E-Book / Taschenbuch

  • Autor:
Jannes C. Cramer arbeitet als selbständiger Programmierer und  Software Entwickler.
Ganze 32 Jahre dauerte es bis er das kreative Schreiben als Hobby und Ausgleich neben dem Beruf für sich entdeckte. Seinem Debütroman "Die Frauenkammer" schrieb er 2013.

Cover:

Das Cover finde ich für einen Thriller eher untypisch und genau deshalb auch so interessant. Wenn ich diese Cover sehen fallen mir sofort folgende drei Worte ein: Verzweiflung, Trauer, Angst und das wiederrum passt doch perfekt zu einem Thriller, warum also ist es untypisch?
Ganz einfach es ist selten geworden auf Cover von Thrillern Personen zu sehen oder besser gesagt Frauengesichter, diese findet man doch eher in dem Genre Fantasy und Problemliteratur/Ratgeber wieder. Daher muss ich sagen, finde ich das Cover sehr reizbar und vor allem Aufmerksamkeit erregend.

Klappentext:

In einem abgelegenen, unbelebten Teil der Stadt wird eine Frauenleiche gefunden. Als die Ermittlungen keine verwertbaren Spuren liefern, wird der Fall zu den Akten gelegt, bis wenige Wochen später eine zweite Tote für offene Fragen sorgt. Ein tragischer Unfall oder ein weiterer Mord? Wie sich schnell herausstellt, scheint es eine Verbindung zwischen beiden Fällen zu geben. Für Kommissar Frank Holper beginnt eine mühsame Ermittlungsarbeit, für die er schon bald die Hilfe eines externen Beraters in Anspruch nimmt. Eine sinnvolle Idee oder ein verhängnisvoller Fehler?

Schreibstil:

Den Schreibstil von Herrn Cramer würde ich vor allem als bodenständig und einfach Beschreiben, verschachtelte Sätze und hochtrabende Begriffe bzw Erklärungen sucht man hier vergeblich und somit fiel es mir sehr einfach in das Buch einzusteigen. Die Spannung wird an den richtigen Momenten aufgebaut, auch wenn sie das ein oder andere mal leider viel zu abrupt abgebrochen wird. Aber kein Meister ist vom Himmel gefallen und somit kann man darüber hinwegsehen und das Buch einfach nur genießen und die spannenden Fall rund um die mysteriöse "Frauenkammer" eintauchen.

Meinung:

Das Buch überzeugt vor allem durch seinen bereits angesprochenen, angenehmen Schreibstil. Die Idee rund um die Frauenkammer ist sehr interessant jedoch schon ansatzweise von anderen Thrillerautoren bekannt. (Natürlich ist es schwer immer wieder etwas Neues zu erfinden) Jedoch hat sich Herr Cramer bemüht sich auf keinen Fall einen anderen Autor nachzuahmen, sondern erschafft  einen tollen Fall, meist aus der Sicht des Täters geschrieben.
Kapitel sucht man in diesem Buch vergebens, was mich ehrlich gesagt zu Beginn etwas verwirrt, hat da ich nicht immer den Personenwechsel mitbekommen, habe. Bald war auch diese Hürde überwunden und ich konnte mich voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren.
Alles in allem kann ich sagen ein toller Debütroman und man darf gespannt sein, was man von Herrn Cramer als Nächstes lesen darf.

Fazit: 

Ein solider Thriller mit "schönen" Spannungsmomenten, aber dennoch nicht vergleichbar mit meinen Lieblingen Simon Beckett oder Chris Carter ;) Dennoch auf jeden Fall lesenswert!

4 Sterne von 5

Diese Rezi bezieht sich auf das Buch in der Ausgabe bevor es Überarbeitet wurde!

Halo: Erstkontakt - Joseph Staten


Ein Debütroman der überzeugt!
Eine Kampf mit ungewissen Folgen!
Ein tragischer Held in seiner Paraderolle!
& wiedereinmal passt das Stichwort "Angriff ist die beste Verteidigung" wie die Faust auf's Aug'

Freitag, 5. September 2014

Neuzugänge - August/14

Hallöchen ihr Lieben!

Fast zwei Wochen war es still hier und das hatte vor allem einen riesigen Grund und zwar meine Urlaubsreise nach Italien oder genauer gesagt Rom :)
Vielleicht poste ich euch noch die ein oder anderen Fotos, wenn Interesse besteht.

Aber ohne lange um den heißen Brei zu reden, möchte ich euch gleich meine Neuzugänge im August & Anfang September vorstellen.