Donnerstag, 20. November 2014

Taubenschlag - Tomas Maidan


Eine Gladiatoren Schule
Eine mysteriöse Leiung und ihre Machenschaften
Eine junge Frau  zwischen Liebe, Freundschaft und Verpflichtungen!


Eckdaten zum Buch:

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe:02.10.2014
  • Verlag : Books on Demand
  • ISBN: 9783735770691
  • Art: Fortsetzungs-Band
  • Flexibler Einband: 348 Seiten
Autor:

Tomas Maidan, Jahrgang 1968, lebt in Bremen. Er arbeitete für Zeitungen und im Theater, bevor er eigene Romane schrieb. Mit TAUBENSCHLAG setzt er Sandra Maidans Thriller IM KESSEL fort.

Klappentext:

Ist der Teufel eine Frau? Tagsüber brütet Anoje am Schreibtisch. Ihre Chefin sagt, sie wäre ein Täubchen. Doch nachts übernimmt sie den härtesten Job, den Madames Tirade zu bieten hat: Sie bildet die Gladiatoren in den Katakomben aus. Als sich die Nachtstadt verfinstert, quälen Anoje dunkle Träume: Schleicht ein Messerstecher durch die Gänge? Ihre Rivalin Susan, eine gefährliche Kämpferin, würde am liebsten den schwächlichen Jo erledigen. Um ihn vor dem Kessel zu retten, plant Anoje die Flucht. Erst schmiedet sie eine Gruppe von mutigen Frauen um sich, dann ziehen alle auf das verfallene Schloss Taubenschlag. Dort findet Anoje eine neue Liebe - und räumt mit alten Feinden auf. Wären da nur nicht diese bösen Träume... TAUBENSCHLAG ist ein Mystery-Thriller mit schlagkräftigen Elementen. Eine moderne Schauergeschichte, die das Märchen vom schwachen Geschlecht gründlich auf den Kopf stellt.

Hier geht's zur Autorenwebsite: *Klick*

Cover:

Das des Buches wird geziert von einem jungen Mädchen, welches vermutlich gerade einen Kampfsport ausübt. Alles in allem empfinde ich das Cover als sehr schlicht und nicht unbedingt gerade ein Cover auf das mich auf den ersten Blick ansprechen würde.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr flott und passt sehr gut zu den agierenden Charakteren. Alles in allem fiel es mir jedoch trotzdem sehr schwer in die Geschichte hineinzufinden, vor allem auch weil es sich einfach um den zweiten Band einer Reihe handelt.
Protagonisten:

Die Protagonisten sind sehr interessant und vielschichtig, dennoch konnte ich mich nicht wirklich mit einem der Charaktere identifizieren. Positiv fällt jedoch die Frauenpower auf in diesem Buch vorhanden ist. Endlich mal ein Buch welches die Frauen nicht aus Mimosen darstellt. Was natürlich nicht heißt, dass ich die Taten der Frauen gutheiße!

Meinung:

Alles allem lässt sich sagen bin ich von dem Buch nur mäßig beeindruckt. Zu viele kleine Dinge, die mich störten. Zu wenig Information. Ich hing praktisch in der Luft während des Lesens. Wahrscheinlich wegen dem fehlenden Vorwissen aus Band 1.
Was wiederum sehr schade ist....
Leider muss ich sagen fehlte mir einfach der "rote" Faden, der sich durch das Buch ziehen sollte!

Dennoch gibt es auch positive Wendungen, die mich speziell zum Ende hin immer wieder überraschen konnten. Wer auf Spannung hofft, wird hier keines Falls enttäuscht!
Weiters darf man die vielseitigen Charakter nicht außer Acht lassen, wobei sich die Hauptprotagonistin wirklich erkennbar weiterentwickelt.

Schwierig ist es für mich zu bewerten, dennoch rate ich alle sich selbst ein Bild von Tomas Maidens' Werk zu machen!

Fazit: Das Buch ist spannend und sicherlich auch schlüssig, jedoch sollte man nach meiner Einschätzung nach unbedingt Band 1 gelesen haben!

3 Sterne von 5


1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die interessante Rezension! Habe gute Anregungen gewonnen. Und, ach ja: den ersten Teil könnte man für einen Euro als E-Book lesen: http://www.amazon.de/Im-Kessel-Schachmatt-durch-Spiel-ebook/dp/B00RVTHFBA/

    AntwortenLöschen