Sonntag, 16. Februar 2014

Champagner und Stilettos



Typisch, typischer – Frauenromane. Was soll ich sagen eine solide Frauenlektüre mit Höhen und Tiefen von mir gibt’s verdiente 3 Sterne für Fans sicher das Richtige, aber ich werde mit dem Genre nicht warm. Somit ein Aufruf an alle Fans ran das Buch, einen Knaller wie der Teufel trägt Prada darf man jedoch nicht erwarten! ;)


Eckdaten zum Buch:

Erscheinungsdatum: 07.06.2011
ISBN: 9783442474219
413 Seiten

Autorin:

Lauren Weisberger wurde am 28. März 1977 in Scranton, Pennsylvania geboren. Bis 1995 besuchte sie die Highschool, anschließend ging sie auf die Cornell University in Ithaca/New York, die sie 1999 mit dem BA im Fach "Englisch" abschloss. Anschließend ging sie zunächst mit dem Rucksack auf Reisen, unter anderem nach Europa, Isreal, Ägypten, Jordanien und verschiedene asiatische Länder. Anschließend zog sie nach Manhattan und nahm eine Stelle als Assistentin von Anna Wintour, der Chefredakteurin der amerikanischen "Vogue", an. Um ihre dortigen Erfahrungen und Erlebnisse geht es auch in ihrem ersten Roman „Der Teufel trägt Prada", der in den USA 2003 unter dem Namen "The Devil Wears Prada" bei Broadway Books erschien. Das Werk stand ein Jahr lang auf der amerikanischen Bestsellerliste, wurde in 34 Sprachen übersetzt und wurde 2006 mit Anne Hathaway und Meryl Streep in den Hauptrollen verfilmt. Ihr Roman "Last Night at Chateau Marmont" erschien 2011 in Deutschland unter dem Titel "Champagner und Stilettos". Im Herbst 2013 erscheint der lang erwartete Nachfolger von "Der Teufel trägt Prada" in Deutschland - der Roman "Die Rache trägt Prada" nimmt direkten Bezug auf die Erlebnisse der beliebten Hauptdarstellerin Andrea und auch ihre alte Chefin Miranda Priestley ist wieder mit dabei! Lauren Weisberger lebt mit ihrem Ehemann Mike und zwei Hunden in New York und arbeitet momentan an ihrem nächsten Buch.
Cover:

Das Cover ist wie alle Bücher von Lauren Weisberger weiß und wird geziert von einem Schuh, diesmal mit einem High Heel in glänzendem Gold. Am Cover habe ich nichts zu mäkeln und mir gefällt es wirklich gut weil es stilvoll und zugleich schlicht ist.
Klappentext:

Als die junge Brooke dem Musiker Julian Alter begegnet, ist es Liebe auf den ersten Blick. Schon bald sind die beiden ein Paar, heiraten, und das Leben könnte perfekt sein. Dass Brooke das Geld verdient, während Julian an seiner Karriere arbeitet, ist für beide kein Problem. Bis Julian über Nacht berühmt wird. Brooke und er müssen sich plötzlich in der Welt der Celebrities zurechtfinden, ohne im Geringsten darauf vorbereitet zu sein. Prompt schießt sich die Klatschpresse auf Brooke ein, die den Normen der Glitzerwelt so gar nicht entspricht. Julian werden unterdessen Affären angedichtet – oder stimmen die Schlagzeilen etwa? –, und die Situation wird für Brooke allmählich unerträglich. Sie muss sich entscheiden: Will sie um Julian kämpfen oder ihre Liebe seiner Karriere opfern?

Schreibstil:

Flüssig und leicht zu lesen. Sollte man das Buch zwischen druch weglegen und sich länger damit nicht beschäftigen, so wie ich da ich zwischen durch ein Projektbuch lesen musste, wird man keine Probleme haben der Story zu folgen. Als Sommerlektüre perfekt geeignet!
Meinung:

Wieder einmal wird das Buch geprägt durch eine naive Protagonisten in diesem Fall der jungen Brooke, die sich durch ihre Freundin in eine Bar verschelppen ließ um auf andere Gedanken zu kommen. Dort sah sie ihn und schon benahm sie sich wie ein Groupie und rannte ihrem Traumprinzen Julian in jede Bar nach, bis er sie ENDLICH bemerken musste - ist das nicht ein bisschen überzogen und klischeehaft? Ach herje was habe ich den eigentlich erwarten von diesem Genre etwa eine intelligente Protagonistin der der Begriff Emanzipation ein Begriff ist? Nun ja für Brooke bedeutet dieser Begriff wohl sich aufopfernd um ihren baldigen Ehemann zu kümmern ihre eigenes Leben hinten anzustellen und ihre "Karriere" aufs Spiel zu setzen! Ja, dass muss Liebe sein! Stilistisch kann man Lauren Weisenberger nichts vorwerfen, ihre Geschcihte ist durchdacht und weißt welch ein Wunder keine Logikfehler auf ;) Ein kurzer Spaß bei dem man nicht ernsthaft über die Rolle der Frau nachdenken.

Fazit:

Wer gerne Frauenromane und Liebesroman liest wird sicherlich gut bedient sein, wenn sie nicht sogar ein Top Buch in Lauren Weisenbergers Werk sehen für alle anderen spreche ich nur eine Empfehlung als Sommerlektüre aus.

3 von 5 Sterne
Weitere Details: Die Urheberrechte von Cover und Klappentext liegen beim Goldmann Verlag

Kommentare:

  1. Ich habe dieses Buch auch gelesen, mir persönlich hat aber "Ein Ring von Tiffany" etwas besser gefallen. ;-)

    Alles Liebe <3,
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar "Der Teufel trägt Prada" gelesen, aber danach kein Buch von ihr mehr angefasst :) Irgendwie wollte ich es bei diesem einen belassen, und das war wohl auch gut so ^^

    AntwortenLöschen